Maßgeschneidertes Dirndl – Teil 1

Dirndl maßgeschneidert

Dass ich ein großer Dirndl-Fan bin, ist für langjährige Leser sicher nichts Neues. Bis vor Kurzem besaß ich drei Stück: Ein fast knöchellanges, eher schlichtes dunkelblaues Dirndl (trage ich zum Beispiel hier), ein midi-langes Dirndl in hellblau mit relativ verschnörkelter Deko (findet ihr in diesem Post) und ein recht modernes Dirndl (hier – sitzt aber grad leider ein bisschen arg eng).

Auf meinem Blog habe ich über die Jahre hinweg diverse Fotoshootings mit Freundinnen oder Blogger-Kolleginnen umgesetzt.
Aber den Wunsch nach einem ganz besonderen Dirndl hatte ich mir bislang nie erfüllt: Eine Maßanfertigung.

Lisa, eine Kindheitsfreundin von mir, ist gelernte Maßschneidermeisterin. Ihr Label heißt “and skin.” und ihr Atelier hat sie erst kürzlich in München-Giesing bezogen. Natürlich folge ich ihrer Facebook-Seite, wo ich das ein oder andere von ihr angefertigte Dirndl entdeckt habe.
Plötzlich war der Traum von einem Maßdirndl für mich zum Greifen nah. Und die Gelegenheit habe ich dann auch ergriffen, wie ihr euch angesichts dieses Artikels vermutlich bereits denken könnt.

Dirndl maßgeschneidert

Read More

MBFW Berlin Herbst 2019: Dawid Tomaszewski und Lena Hoschek

Lust auf eine modische Zeitreise in die Zukunft? Keine Angst, es geht bloß etwa ein Jahr voraus. Nämlich in die Herbst/Winter Saison 2019/2020. Wir starten mit zwei meiner liebsten Designer, die für mich quasi zum Inventar der Modewoche in unserer Hauptstadt gehören.

Dawid Tomaszewski

Rafael Poschmann Berlin Fashion Week A/W2019 Dawid Tomaszewski

Bunt und sehr printverliebt zeigt sich die neueste Kollektion von Dawid Tomaszewski. Nach wie vor zählt er zu meinen Favoriten während der Berliner Modewoche. Die Prints sind teilweise sehr grafisch und passen sich gekonnt in einen kastig geschnittenen Blazer ein.

Read More

Jahresrückblick 2018

Wie die letzten beiden Jahre auch (hier meine Posts aus 2016 und 2017) habe ich meine liebsten Fotos herausgesucht und in diesem Post zusammengestellt. Wie ihr vielleicht bemerkt habt, war es 2018 hier auf meinem Blog ein bisschen ruhiger als die vorigen Jahre. Zum einen liegt es daran, dass ich nach einem Tag im Büro oft keine Lust habe, weiterhin auf einen Bildschirm zu starren und lieber ein Buch in die Hand nehme.

Zum anderen habe ich gefühlt doppelt so viel in meiner Freizeit unternommen, wie die Jahre davor – und ehrlich gesagt, ist es doch auch viel schöner, etwas mit Freunden zu unternehmen, als Abend für Abend am Laptop zu kleben. Trotzdem habe ich mein Blog-Baby ein bisschen zu sehr vernachlässigt. Nächstes Jahr wird es immerhin bereits 10 Jahre alt! Kaum zu fassen, was die letzten Jahre so alles passiert ist. Für 2019 nehme ich mir vor, mich wieder mehr um diese Seite hier zu kümmern.

So, nun aber genug Vorgeplänkel – hier ist mein ganz persönlicher Jahresrückblick 2018.

Fuerteventura

Die Insel hat es uns so angetan, dass wir sie dieses Jahr zweimal besucht haben. Ein Lieblingsfoto reicht hier nicht, daher unten drei meiner Favoriten. Hier geht’s zu den Posts!

Fuerteventura

Fuerteventura

Fuerteventura

Read More

Outfit: Zweiteiler im Herbst

Zweiteiler Outfit

Nach einem Wahnsinns-Sommer hatten wir in München einen genauso tollen, warmen und sonnigen Herbst. Dank der milden Temperaturen blieben die bunten Blätter besonders lange an den Bäumen hängen und machten jeden Herbstspaziergang zu einem farbenfrohen Erlebnis.

Bevor ich mich jetzt so richtig auf den Winter freue und mich in einen kuscheligen Pullover einmummele, habe ich noch ein herbstliches Outfit für euch parat. Dazu habe ich eines meiner liebsten Paar Schuhe herausgekramt: Dunkelrote Schnürpumps mit einem nicht ganz so hohen Absatz. Super bequem!

Zweiteiler Outfit

Read More

Frühstücken in München: Café Blá

Nachdem die letzten Posts in der Kategorie Gastronomie in München so gut bei euch angekommen sind, habe ich heute mal ein Café für euch in Petto.

Café Blá – weshalb heißt das Lokal wohl ausgerechnet so? Sind die Gäste dort etwa überdurchschnittlich mitteilungsbedürftig? Nein, weit gefehlt. “Blá”, das ist Isländisch für Blau. Und die Farbe dominiert nicht nur die Einrichtung, sondern verleiht dem kleinen Tagescafé auch einen modernen Look und eine entspannte, ruhige Atmosphäre. Die charakteristischen blauen Kacheln an der Wand sorgen für Wiedererkennungswert. Isländische Kaffeekultur in München verspricht das kleine Café seinen Besuchern.

Read More