Jahresrückblick 2020

Lange habe ich überlegt, ob ich dieses Jahr überhaupt einen Jahresrückblick machen soll. Schließlich ist ja nicht so arg viel passiert – oder doch?

Als ich auf meinem Handy die Fotos aus 2020 nochmal durchgegangen bin, ist mir bewusst geworden, dass dieses Jahr doch irgendwie genauso erlebnisreich war, wie die anderen Jahre. Da stand zwar keine spektakuläre Reise auf dem Programm und ich saß kein einziges Mal im Flugzeug, aber das heißt ja noch lange nicht, dass man keine schönen Erlebnisse hatte.

Daher wie gewohnt: Mein Jahresrückblick 2020, vielleicht ein bisschen weniger spektakulär, aber genauso schön wie die Jahre zuvor.

Schliersee

Unser allererster Ausflug in 2020 war am 06. Januar, als wir uns in den Zug setzten und zum Schliersee raus fuhren. Wir umrundeten den See einmal und genossen das Winterwunderland.

Read More

Japan #12: Reiseroute, beste Reisezeit, Planung, Kosten

Ist eine Japan-Reise wirklich so teuer? Sind die Hotelzimmer in Japan tatsächlich so winzig? Und muss man den Railpass bereits vorab von zuhause aus buchen?

Diese und weitere Fragen haben wir uns vor der Reise gestellt und deshalb habe ich eine möglichst ausführliche Übersicht zusammengestellt, die hoffentlich viele Fragen beantwortet.

Reiseroute für eine Rundreise durch Japan

Das wichtigste zuerst: Die Reiseroute. Die sollte man sich tatsächlich von Anfang an gut überlegen. Wir haben uns dafür entschieden, nur die Hauptinsel Honshū zu bereisen. Daher war die Planung für uns verhältnismäßig einfach.

Wir waren etwa drei Wochen in Japan und haben uns für unsere favorisierten Städte am meisten Zeit genommen. Klar geht das auch noch enger getaktet, aber gerade Tokio und Kyoto haben so viel zu bieten, dass ein bisschen mehr Zeit sicher nicht schadet.

Unsere Route sah wie folgt aus:
Read More

Japan #11: Die letzte Nacht in Tokio

Bevor es für uns wieder nach Hause ging, verbrachten wir eine letzte Nacht in Tokio. Wir wollten zum einen unbedingt einen Zeitpuffer haben, falls etwas mit der Bus- oder Zugverbindung von Hakone nicht klappen würde, und zum anderen wollten wir die doch recht lange Reiseverbindung von Hakone nach Narita lieber in zwei Teilstrecken aufteilen.

Das Hotel hatten wir recht spontan von unterwegs gebucht, und waren daher ein wenig erstaunt, dass es tatsächlich ein Onsen im obersten Stockwerk hatte. Dieses war zwar etwas mehr frequentiert, aber dank eines Tablets im Zimmer konnte man prüfen, ob das Onsen gerade mehr oder weniger stark besucht war. Praktisch :) Fotos haben wir dort leider keine gemacht, daher müsst ihr euch an dieser Stelle mit den Origami-Kranichen auf den Hotel Yukata begnügen.

Read More

Japan #10: Hakone – Berge und heiße Quellen

Zum Abschluss unserer dreiwöchigen Japan-Rundreise wollten wir unbedingt noch in den Genuss eines Onsen kommen, also einer heißen Quelle. Diese findet man beispielsweise rund um Hakone in der Nähe des Fuji.

Wir buchten uns in einem Ryokan (ein traditionelles japanisches Hotel) im Ort Motohakone mit hoteleigenem Onsen ein. Alternativ kann man auch öffentliche heiße Quellen besuchen. Onsen sind meist für Frauen und Männer getrennt, und da während unseres Aufenthalts kaum andere Gäste da waren, hatte praktisch jeder von uns ein Onsen ganz für sich allein.

Read More

Japan #9: Burg Himeji & Osaka

Spätestens zu diesem Zeitpunkt unserer Reise wurde uns bewusst, dass es sie sich so langsam aber sicher dem Ende zuneigte. Hiroshima war der westlichste Punkte unserer Japan-Tour. Danach brachen wir wieder Richtung Osten auf, wieder zurück nach Tokio.

Aber nicht, ohne noch zwei Zwischenstopps einzulegen. Der vorletzte Stopp der Japan-Rundreise war Osaka. Leider war es aber wirklich nur ein kurzer Zwischenstopp. Wir hatten noch genau 5 Nächte in Japan übrig. Die letzte wollten wir in Tokio verbringen, auch einfach um im Notfall noch ein bisschen Zeitpuffer übrig zu haben. Außerdem stand noch Hakone auf dem Programm. Wir hätten also entweder je 2 Nächte in Osaka und Hakone verbringen können, oder eine Nacht in Osaka und 3 in Hakone. Letzendlich haben wir uns für die letztere Variante entschieden.

Das klingt zwar unglaublich schade, aber auch an zwei Tagen hätten wir Osaka – eine Stadt mit 2,7 Mio. Einwohnern – nicht die verdiente Aufmerksamkeit schenken können. Wir haben auf unserer Reise bereits drei große Städte besucht und wollten es dabei belassen. Also gab es nur einen ganz kurzen Abstecher nach Osaka.

Read More