Archiv 2020 - Fashionvictress - Fashionblog aus München

Diese ist alle Posts mit dem Postmonat April, 2020. Bitte benutzen sie auch die Suche-Funktion.

Japan #7: Ausflug von Kyoto nach Nara

Während unseres Aufenthalts in Kyoto (Teil 1 & Teil 2 zum Nachlesen) planten wir auch einen Ausflug nach Nara.

Nara war von 710 bis 784 die Hauptstadt Japans. Auch heute ist Nara eine große Stadt, die von Osaka und Kyoto aus prima mit dem Zug erreichbar ist. Die Strecke ist von Kyoto aus wirklich nur ein Katzensprung. Die Fahrt konnten wir über unseren Railpass machen. Einzig die etwas abgelegene Lage unseres Hotels im Norden Kyotos machte den Ausflug etwas länger für uns.

(mehr …)

Japan #6: Kyoto – Spaziergang durch Gion, Kinkaku-ji Tempel, Arashiyama Bambuswald

Puh, da habe ich euch Ende Januar eine baldige Fortsetzung versprochen, aber irgendwie kam ich nicht dazu. Die Wochenenden waren voll, aber jetzt ist aus bekannten Gründen Ruhe eingekehrt. Ich möchte mich zum Thema Corona gar nicht äußern, das überlasse ich den Profis – und hoffe stattdessen, dass ich euch mit meinen Japan Fotos gedanklich ein bisschen aus dem nass-trüben Regenwetter entführen kann.

Dieser Post ist die Fortsetzung unseres Aufenthalts in Kyoto. Nachdem wir uns am Vormittag unseres zweiten Kyoto-Tages den Kaiserpalast angeschaut hatten, stand uns ein Umzug in den Norden Kyotos bevor.

Japanisches Guesthouse

Unsere Unterkunft war ein ganz authentisches, heimeliges Gasthaus, das von einer älteren Dame betrieben wird und die sogar für ihre Gäste Frühstück zubereitet. Das Haus wirkte zwar an einigen Stellen ziemlich windschief und marode, aber es war ein unglaublich toller und intensiver Einblick in ein japanisches Wohnhaus.

Hier ein kleiner Einblick in unsere Unterkunft:

(mehr …)

Japan #5: Kyoto – Fushimi Inari Taisha, Kapselhotel, Aussicht vom Kiyomizu-dera

Als wir uns für unsere Japan-Reise entschieden hatten, standen zwei Orte von Anfang an fest: Tokyo und natürlich Kyoto. Bei meinen Recherchen las ich, dass es wohl an die 2000 Tempel in Kyoto gibt. Zweitausend! Wie soll man da bloß entscheiden, was man alles anschauen will?

Bei unserer Reise von Kawaguchiko nach Kyoto haben wir einen entscheidenden Fehler gemacht. Wir haben uns in einem Ticketoffice angestellt, um eine Sitzreservierung zu machen. Zu diesem Zeitpunkt dachten wir nämlich noch, das müsste man so machen. Wie sich später herausstellte, kann man sich mit dem Japan Rail Pass auch einfach in einen Waggon ohne Reservierung setzen.

(mehr …)