Beiträge der Kategorie Fashion

Diese Blogposts befinden sich in der Kategorie "Fashion".

Wochenendtrip in London – Shopping bei Abercrombie & Fitch, TopShop und Duty Free am Stansted International Airport

London, London, London, … !

img_9019

Da bin ich wieder, zurück aus der Weltmetropole London. Ich muss sagen, ein Wochenende reicht sicherlich bei Weitem nicht aus, um die ganze Stadt kennenzulernen. Wohl reicht es aber, um einen guten Eindruck zu gewinnen, hier und da ein bisschen herumzuschauen, Spazieren zu gehen und ein bisschen einzukaufen.

Besucht haben wir natürlich den Tower of London und die Tower Bridge, das Globe Theatre, die St. Pauls Cathedral, Houses of Parliament und Big Ben sowie London Eye, den Piccadilly Circus, die Oxford Street und den Buckingham Palace. Ein ausführlicher Bericht über London wird bald folgen, ersteinmal möchte ich aber über die Shoppingmöglichkeiten in London berichten.

Shopping Stop 1: Abercrombie & Fitch

img_9176

Kaum zu erkennen, versteckt sich der einzige A&F Store Europas in diesem Haus. Wer sozusagen also kein “Insider” ist, hat keine Ahnung dass sich hier ein Abercrombie verbirgt. Naja, außer man weiß die Zeichen zu deuten: Fenster abgedunkelt, auch innen drin ganz finster, laute Musik, Türsteher, tanzende Models und ein immerwährender Geruch nach dem berüchtigten A&F Flavor… Gekauft habe ich hier eine Jeans für 80 Pfund – leider werden 80 $ in 80 Pfund umgerechnet, aber naja. Der Flug hat ja nur nen Euro gekostet ^^

Shopping Stop 2: Oxford Street

img_9190
img_9193
img_9181

Hier wird jeder fündig. Man findet neben diversen H&Ms auch viele Läden, die es hier in München nicht gibt, zum Beispiel American Apparel, Urban Outfitters, Topshop, Bershka und wie sie alle heißen. Eine super Seite, die zur Orientierung auf der Oxford Street (die seeehr lang ist, also wenn man nicht so viel Zeit hat, sollte man schon wissen wo genau man hinwill) ist übrigens streetsensation.co.uk. Alle Läden der Oxford Street inklusive dem, was drin verkauft wird – super! :)

Wer nach der Oxford Street noch nicht genug von Shoppen hat und zwischen Security und Boarding noch ein paar Minuten Zeit hat, kann sich durch diverse Duty Free Läden schlagen. Bisher hatten wir uns immer gefragt, was denn hier wirklich billiger sein soll – überteuerte Schokolade und Alkohol zum gleichen Preis wie zu Hause – das machte bis jetzt nicht so viel Sinn. Scheinbar sind aber Parfüms um einiges billiger. Für mich stand noch das Miss Dior Cherie L’Eau auf dem Einkaufszettel, das ich doch tatsächlich um 20 Euro billiger als zu Hause erstehen konnte. Phil kaufte sich das Davidoff Cool Water, das sich ebenfalls um Einiges günstiger herausstellte.

cimg0040

Zusammengefasst hatten wir mega viel Spaß und ein bisschen geshoppt habe ich auch. Und das, obwohl wir nur mit Handgepäck gereist sind, das beim Hinflug schon voll war. Die Hose stammt wie gesagt von A&F, die restlichen Sachen von Topshop (Die Topshop Preise sind in UK wirklich günstiger als “anderswo”!).

DIY: Sandy Dress

Schon länger wollte ich unbedingt ein trägerloses Kleid in gelb haben. Und natürlich findet man nie das, wonach man sucht. Also habe ich es einfach selbst genäht :)

Phil hat mit mir als (leider völlig talentfreiem) Model Fotos geschossen, die ich aber eigentlich ganz cool finde. Ist ein interessanter Stilbruch zu dem Kleid geworden :) Hoffe es gefällt euch. Auf dem letzten Foto seht ihr auch meine selbstgenähte lila Umhängetasche. Passt jetzt vielleicht nur so semi-gut zum knalligen Gelb… Deshalb ist das Foto auch in schwarz-weiß. ;)

PS: Der Stoff war suuuuper schwierig zu verarbeiten. Ich kann euch bloß von solchen seidig-glänzenden Stoffen abraten, zumindest wenn ihr Anfänger wie ich seid… Habe circa dreihundert Mal die Krise bekommen, weil die Maschine immer den Stoff gefressen hat.

seite2

seite3

seite4

Ballerina Saison!!

Die Ballerina Saison hat ja schon vor ein paar Wochen begonnen. Endlich hieß es: Winterstiefel in die hinterste Ecke des Schuhschranks, Ballerinas ganz nach vorne. Da mein altes Lieblingspaar schon etwas ausgetreten ist (sind ja auch schon gute 2 Jahre alt), war dies natürlich ein Grund, sich neue zuzulegen. Und bei der tollen Auswahl, die es im Moment an Ballerinas gibt, war es erstens sehr einfach, neue zu finden, und zweitens sehr schwer, sich für welche zu entscheiden. Also wanderten bei mir gleich zwei Paar neue Ballerinas in den Schuhschrank.

schuh1

Ich entschied mich für ein etwas schickeres Paar in schwarz und weiß und ein sommerliches, buntes Paar in hell-lila. Beide sind von Deichmann und haben etwa 20 Euro gekostet. Und sie sind sogar aus echtem Leder!

schuh2

Meine Ballerina-Sammlung ist nun um zwei Paar gewachsen und, bestehend aus stolzen vier Paar. Die beiden neuen Paare in Lila und Schwarz/Weiß sowie meine “alten” Paar in schwarzem Lack von H&M und Schwarz mit weißen Polka-Dots von Görtz.

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Die sommerliche Stimmung draußen verlockt wirklich dazu, sich einfach mal in die Sonne zu legen und es sich gut gehen zu lassen. Vor allem über die Osterfeiertage hatten wir hier ja einfach nur herrlichstes Frühsommerwetter und genug Zeit, sich ein bisschen in die Sonne zu legen. So did I:

cimg0006

Top aus der neuen Frühjahrskollektion von H&M, Sonnenbrille von cK, Hose: Selbst abgeschnippelt, Kette von Urban Behaviour

Viel Spaß beim Sonnenbaden! :)

Shopping Girls vs. Shopping Boys – Alles nur Klischees!

Da heißt es immer, Frauen würden dauernd einkaufen gehen und ihren Männern damit total auf den Geist gehen. Männer würden ja nieeeee shoppen gehen. Pff, totales Klischee, wenn ihr mich fragt. Dass Frauen gerne einkaufen gehen, wird sicherlich kein weibliches Wesen bestreiten ;) Aber dass Männer Shopping hassen und es ihnen total auf die Nerven geht – stimmt das wirklich?
Oder habe ich nur das Glück gehabt und habe nicht so einen Klischee-Mann (falls dir überhaupt existieren) abbekommen?

Eine andere Behauptung besagt, dass Frauen in mindestens 20 Geschäfte rennen müssen, um ein einziges Teil zu finden. Auch vollkommener Schwachfug, wenn ihr mich fragt. Warum? Na, seht selbst:

Connys-Einkauf

Alles von H&M, schwarzes Rüschentop vorne links und hellrosa Rüschentop hinten rechts von Mango.

Phils-Einkauf

Alles von Abercrombie & Fitch.

So, da haben wir mit den Klischees mal wieder ein Stück weit aufgeräumt. Zumindest was die Shoppinglust von Männern und die 20 Geschäfte von Frauen angeht. Oder liegt das etwa am Frühling? ;) Wie auch immer…

PS: Man achte auf die Farben (Mädel = rosa, Junge = blau ^^)