Archiv 2011 - Seite 3 von 42 - Fashionvictress - Fashionblog aus München

Diese ist alle Posts mit dem Postmonat Dezember, 2011. Bitte benutzen sie auch die Suche-Funktion.

Travel: Malta, Day 1 & 2

Endlich, endlich: Hier sind die Fotos von Malta, Tag 1 und 2. Tag 3 folgt dann bald! :)

Am ersten Tag sind wir eigentlich nur angekommen und haben die nähere Umgebung unseres Hotels erkundet. Dabei ist uns aufgefallen, dass Sliema ein wahres Shoppingparadies ist: Ein riesiger Zara inklusive Zara Home Abteilung, Miss Selfridge, Topshop/Topmen, Bershka und viele andere tolle Shops erwarteten uns. Nebenbei unternahmen wir einen kleinen Stadtbummel durch die weihnachtlich dekorierten Straßen. Eines ist uns nämlich schon bei der Ankunft am Flughafen aufgefallen: In Sachen Christbaumschmuck und Lichterketten macht man den Maltesen so leicht nichts vor. An jeder Straßenecke, in jedem Kaufhaus oder Hotel an dem wir vorbeikamen: Überall funkelte es uns entgegen. Da kam natürlich sofort Weihnachtsstimmung auf, trotz der frühlingshaften Temperaturen.

Finally, finally here they are: The pictures from Malta, day 1 and 2. Day 3 coming up soon! ;)

On our first day we only arrived at Malta airport and then we went out to see what’s near our hotel. We discovered that the place we were living, Sliema, is the place for shopping in Malta: A huge Zara including Zara home, Miss Selfridge, Topshop/Topmen, Bershka and many other cool shops were around here. Besides that, we were doing a little walk through the street which were all decorated pretty nice for christmas. That was one thing we already saw at our arrival at the airport: Malta’s people are really good in decorating for christmas! You won’t see any street, shop or hotel without glittering trees or sparkling lights in these times. We immediately felt like christmas despite the spring-like temperatures.






Am nächsten Tag machten wir uns per Wassertaxi auf nach Valletta, die Fahrt dauerte nicht einmal 10 Minuten. Sofort fiel uns ein Markenzeichen Maltas auf: Steile Straßen. Enge Gassen. Es gibt kaum eine Straße, die keine Einbahnstraße ist, und ebenso wenig Straßen kann man überwinden, ohne einige Stufen zu erklimmen oder ein paar Höhenmeter hinter sich zu lassen. Auch oben auf den beiden Hauptstraßen angekommen, gibt es keinen Ort, an dem man nicht sofort an Weihnachten erinnert wird ;) Wer sich ein wenig mit der Geschichte von Malta befasst, wird es nicht verwunderlich finden, dass man hier feinstes British English spricht. Aber nicht nur die Sprache erinnert einen an England – wo habe ich nur diese Telefonzellen nur schonmal gesehen? Hmm…

On the next day, we took a water taxi to Valletta – the ride only took us 10 minutes. We at once discovered another typical thing about Malta: Steep streets. Narrow alleys. There’s nearly no street which is not one-way and you can’t really walk along an alley without climbing some steps. When we arrived in the city center we saw again so much christmas decoration. If you have read something about Malta’s history, you won’t wonder about everyone talking in nice British English. But not even the language reminds you of England – hmm, where have I seen these telephone boxes before…?



Unser Highlight des Tages war der Besuch der St. John’s Co-Cathedral, eine Kirche, die von außen recht unscheinbar wirkt und einem mit ihrer Inneneinrichtung einfach nur den Atem raubt. Wir verbrachten über eine Stunde in dem bombastischen Bauwerk und bewunderten die golden bemalten Wanddekorationen, die üppigen Gemälde an den Decken und natürlich die Grabplatten, die den kompletten Boden der Kirche bedecken. Die Ritter der damaligen Zeit konnten sich nämlich überhaupt nichts schöneres vorstellen, als ruhmreich in der Schlacht zu fallen – und genau solche Szenen findet man, ganz unkirchlich, auf den Grabsteinen wieder. Natürlich auch in bunten Farben. Die Malereien an den Decken und die Gemälde Wänden stammen übrigens von Caravaggio. Danach besuchten wir noch das Siege Bell Memorial, das an die in den Weltkriegen Verstorbenen gedenkt.

Our highlight of the day was of course the visit of St. John’s Co-Cathedral, a church looking quite unspectacular from the outside, but takes your breath away with its interior. We spent a whole hour in there and admired the golden elements all over the walls, the great paintings on the ceilings and of course the tomb slabs covering the whole floor. You know, the knights of this time couldn’t imagine a better thing than dying glorious in a battle. This is why scenes like that were painted very colorful on the tomb slabs. The paintings on the church’s ceiling are by the way by Caravaggio. After this, we visited the Siege Bell Memorial which is dedicated to the ones who died in the world wars.





I was wearing:
My new Alexander Wang baby
Pullover made by my mum :)
H&M Skinny Jeans
Buffalo Biker Boots
Rayban Aviator Sunglasses

Ja, das war es dann auch schon mit dem ersten Tag. Auf dem Rückweg zu unserem Wassertaxi genossen wir noch die wunderschöne Aussicht von Valletta runter nach Sliema und verbrachten noch einen schönen ruhigen Abend mit einem leckeren Abendessen.

Well, yes, that was all we did on our first day. On our way back to the water taxi we enjoyed the nice view from Valletta down to Sliema and spent the evening with relaxing and a nice dinner.

–> Read on: Malta, Day 3

          bloglovin

Pleasures: Birthday gifts and other goodies

Einen schönen Nikolaustag wünsche ich euch allen (zugegeben, etwas spät am Abend). Zurück aus dem Urlaub haben sich nicht nur Aufgaben auf der to do Liste angehäuft sondern es haben auch noch ein paar Geburtstagsgeschenke auf mich gewartet! Neben einem selbstgestrickten super warmen Oversize-Grobstrickpulli habe ich ein sehr nützliches Nähset bekommen, mit allem was ich brauche (oder verschusselt habe). Daneben stand ein richtig schweres Päckchen. Der Inhalt: Ein Doppelband über Mode der letzten Jahrhunderte mit viel Text und ebenso vielen Bildern. Ich freue mich schon richtig darauf, bei einer Tasse heißen Kakao das Schmökern anzufangen! Mit diesem Post führe ich eine neue Kategorie auf meinem Blog ein. In “Pleasures” zeige ich euch ab und an, welche kleinen Dinge des Lebens mir den Alltag versüßt haben!

Happy St Nicholas’ Day everyone (even if I’m a little late). Back from holidays there’s not only a huge to do list waiting for me, but also some birthday presents! Besides a selfmade oversize knitted pullover I received a sewing kit with some essential things (or with thing I already lost…). Then there was this really heavy present in which I found two books about fashion in the last centuries, with many texts and pictures. I already look forward to a nice winter evening cuddling up on the bed with some hot chocolate and start reading! With this post you’ll experience a new category on my blog called “pleasures”. Here, I’ll show you the nice thing of life that made my day.


Christmas decoration!


Every year’s must for me: December Vogue


Fashion Books


Some sewing goods


Chanel Peridot – finally on my nails!


My Alexander Wang baby in her new home ;)


St. Nicholas Chocolate


More Christmas decoration


Christmas calender :)


Delicious hot chocolate with walnut flavor in our hotel in Egypt


A little friend we received as a present in Egypt: A dung beetle :)

          bloglovin

Malta

So ihr lieben, bevor ich euch noch viel mehr Bilder aus Ägypten zeigen werde, bin ich das ganze Wochenende in Malta. Bis bald!

Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:VallettaRepublikStreet.JPG?uselang=de#filelinks

Hey guys, before I’ll show you much more pictures from Egypt, I am now in Malta for the whole weekend. See you soon!

Ägypten – eine Woche in Hurghada

In einer Woche in Ägypten waren wir in Hurghada beim Werbespotdreh von Holidaycheck dabei. Vor allem waren wir in den beiden Hotels des Drehorts – Alf Leila Wa Leila und Dana Beach – unterwegs. Aber auch die Tempelanlage von Karnak, der Hatschepsut Tempel und die Memnonkolosse standen auf unserem Plan. Hier die einzelnen Posts zum Durchklicken:

Day 1: Just landed / My birthday

Day 2: Discovering our hotel / Film set impressions

Day 3: Another hotel, another day

Day 4: Shopping, Chill-out & Egyptian Sunset

Day 5: Very windy evenings

Day 7: Valley of the kings, Hatchepsout Tempel, Luxor, Karnak Tempel

Ägypten #7: Karnak-Tempel, Luxor und Hatschepsout Tempel

aegypten_hatchepsout_luxor_karnak_tempel_bus_ausflug_20

Nach einem Tag Blogpause geht’s heute weiter mit den Reiseberichten aus Ägypten. Wobei man an dieser Stelle sagen muss, dass wir von Ägypten bisher nicht so arg viel gesehen hatten. Bei der Anreise zum Hotel haben wir viel von der Hauptstraße durch die Wüste an der Küste entlang gesehen und ein wenig von Hurghada direkt um unser Hotel herum. Aber das war’s dann auch…

Nachdem gestern früh um ca. 4.30 der Wecker klingelte, wäre ich trotz großer Vorfreude am liebsten liegen geblieben und hätte den Bus nach Luxor einfach wegfahren lassen… Nichtsdestotrotz schleppten wir uns in die klimatisierte Höllenmaschine.

(mehr …)