Einträge mit dem Tag Karl Lagerfeld Archive - Seite 3 von 3 - Fashionvictress - Fashionblog aus München

Diese Blogposts entsprechen der Suche "Karl Lagerfeld Archive - Seite 3 von 3 - Fashionvictress - Fashionblog aus München".

Outfit: Winter Coat

Karl_Lagerfeld_Online_Shop_around_the_world_tasche_mantel_winter_outfit_04

Mein Temperaturgefühl wurde in der letzten Zeit ein wenig durchgeschüttelt. Nach einer Woche Kreuzfahrt auf den Kanaren bei angenehmen 22 Grad Celsius haben wir direkt im Anschluss ein paar Tage im Schwarzwald verbracht, wo unser Hotel bereits unter einer dicken Schneeschicht verschwunden war. Zurück in München befinden wir uns temperaturtechnisch nun irgendwo dazwischen, bei noch nicht ganz so winterlichen 10 Grad. Trotzdem kalt genug für einen fluffigen Wintermantel, finde ich als Frostbeulchen.

(mehr …)

Friday Finds #30: Birthday Wishlist ♥

1 – Karl Lagerfeld Klassik (345€)
2 – Tibi Stiefel (280€)
3 – Matt&Nat Isshiki (132€)
4 – Manolo Blahnik Sandalen (ca. 670€)
5 – Hessnatur Jaquard Pulli (129€)
6 – Furla Metropolis (355€)
7 – Pandora Schleifchen-Ring (59€)

Kaum zu fassen. Heute ist schon der 20. November. In einem Monat und vier Tagen ist Weihnachten und ich bin überhaupt nicht in Weihnachtsstimmung. Ich schiebe das mal wieder auf meine Masterarbeit, die aber glücklicherweise schon fast fertig ist. Vermutlich liegt das auch ein wenig am fast sommerlichen Wetter der letzten Tage – und pünktlich zum Schneebeginn in München (ist ja für Sonntag vorausgesagt) geht’s für mich ab auf die Kanaren.

Genau einen Monat vor Weihnachten habe ich aber auch schon immer einen kleinen Grund zum Feiern, nämlich meinen Geburtstag. Ich bin da nicht so jemand, der sich einen riesen Haufen Geschenke erwartet – umso mehr freue ich mich, wenn man einen Grund hat, seine Freunde an einen gemeinsamen Tisch zu bringen. Zumindest einmal im Jahr, denn mittlerweile sind fast alle aus dem Studentenleben mit unendlicher Freizeit raus (ich sollte also mal so langsam anfangen, eine solche Feier zu planen…).

In diesem Jahr möchte ich mich selbst ein klein wenig beschenken. Nein, leider darf nicht die gesamte Wishlist hier in meinen Kleiderschrank wandern. Genau genommen ist es ein Teil davon – könnt ihr erraten, welches? Ich schleiche schon seit letztem Jahr drum herum. Kleiner Tipp: Es ist eine der drei Taschen! Die süße Bucketbag von Matt&Nat habe ich letzte Saison in creme-beige entdeckt. Die Furla Metropolis hätte ich mir einmal bereits fast gekauft und die Karl Lagerfeld Tasche habe ich letztes Jahr in rosa gefunden, und sie auf den Pressdays für den nächsten Frühling wiederentdeckt. Also, was denkt ihr? King Karl, Furla oder Matt&Nat? Vielleicht könnt ihr mich ja sogar noch umstimmen!

Anlass des Geschenks von mir an mich ist aber nicht nur ein pupsnormaler Geburtstag. Pünktlich zur Abgabe meiner Masterthesis und damit auch dem Ende meines Studiums kann ich mich auch noch darüber freuen, ab Januar einen festen Job zu haben. Und nicht nur irgendeinen – es ist mein Wunsch-Job geworden. Die harte Arbeit der letzten fünf Studienjahre hat sich also bezahlt gemacht. Ich freue mich riesig auf die nächste Zeit und finde, das ist doch mal ein guter Anlass, sich etwas zu gönnen.

Vielleicht inspirieren die ein oder anderen Teile euch ja auch für eventuelle Weihnachtsgeschenke (wobei die meisten davon leider eher nichts für einen kleineren Geldbeutel sind)? Oder seid ihr da eher wie ich und freut euch eher auf gemeinsame Feiern? So oder so, ich finde, als Inspiration ist die Wishlist sicher geeignet. ;)

Friday Finds #16: Birthday & X-Mas Wishlist + Home Inspiration

Friday Finds #16

1 – Carven Kleid ~ 145€ (Sale)        5 – Calvin Klein Kleid ~ 243€ (Sale)
2 – Raoul Kleid ~ 208€ (Sale)              6 – JCrew Kette ~ 100€
3 – Jimmy Choo Pumps ~ 395€ (Sale)        7 – Wollmantel von Persunmall ~ 50€
4 – COS Shirt ~ 80€              8 – Faux Fur Pullover von &OtherStories ~ 75€

Weihnachten rückt immer näher und auch mein Geburtstag am 24.11. steht direkt vor der Tür (ohje, schon ein Viertel Jahrhundert – ich werde alt…) – Zeit für eine Wishlist! In den letzten Jahren habe ich stets darauf verzichtet, mir billige Handtaschen zu kaufen – lieber habe ich auf eine schöne Designertasche gespart und bin sehr froh über diese Entscheidung, denn ich finde, von hochwertigeren Sachen hat man länger etwas und achtet auch viel mehr darauf. So langsam versuche ich auch, diesen Schritt in Sachen Kleidung zu gehen – natürlich ist es verlockend, bei H&M und Co. einzukaufen, aber mal ehrlich: Selbst Basics, die ich jahrelang tragen würde, halten nicht auf ewig, weil die Qualität einfach (meistens) nicht gut ist. Ich nähe aufgelöse Nähte zwar nach und wasche auch diese günstigen Sachen sehr vorsichtig, denn für mich ist das keine Kleidung zum Wegwerfen – aber irgendwann erreichen diese Teile einfach ihr Lebensende und ich denke, irgendwann ist mal in dem Alter, in dem man eher in hochwertige Lieblingsstücke investiert. So, nachdem ich das vorausgeschickt habe, noch ein paar Worte zu den heutigen Friday Finds! Ich bin mal wieder bei TheOutnet fündig geworden und möchte mir gern ein neues Kleid gönnen – als Geburtstagsgeschenk an mich selbst quasi. Zur Auswahl stehen ein Schwarzes von Carven (1), ein zugegebenermaßen sehr sommerliches Kleid von Raoul (2) und ein orangerotes von Calvin Klein (5). Für welches würdet ihr euch entscheiden?

(mehr …)

Network PR Pressday: Lagerfeld, KARL by Karl Lagerfeld, Karl Lagerfeld Paris, Bally, Dirk Bikkembergs, Geox, Uman, Caruso

Network PR lud zum PressDay ins Prisco Haus in München ein, und tolle Kollektionen warteten darauf, näher unter die Lupe genommen zu werden. Zum einen hätten wir da diverse Kollektionen aus der Feder von Maestro Lagerfeld, sowie Accessoires und Kleidung der Labels Dirk Bikkembergs, Bally und Geox. Für die Herren gab es noch mehr Mode bei Caruso und Uman zu erkunden und bei den verschiedenen Brillenkollektionen von Escada, Dita Eyewear, De Rigo oder Chopard war für jeden etwas dabei.

Network PR invited me to their press day taking place in the Prisco Haus in Munich, where lots of amazing collections were waiting to be discovered. On one hand, there were different collections all designed by Monsieur Lagerfeld, on the other hand many other great accessories and clothes by Dirk Bikkembergs, Bally and Geox. There were another two labels in the men’s section side by side with sunglasses by Escada, Dita Eyewear or Chopard.

Lagerfeld, KARL by Karl Lagerfeld, Karl Lagerfeld Paris

Lagerfeld Silhouettes Print


Studs


KARL Men’s



Lagerfeld Paris Women



Accessories

Bei KARL by Karl Lagerfeld, der eher jüngeren und preisgünstigeren Linie für Damen und Herren gibt es im nächsten Sommer vor allem Prints mit Lagerfeld-Silhouetten, metallisch-schimmernde Stoffe, Nieten, Leder und Reißverschlussdetails zu bestaunen. Die Linie ist rockig angehaucht, bei den Prints musste ich beim ersten Mal schon genauer hinsehen, um die Lagerfeld-Köpfe zu identifizieren. Die Damenlinie erhält durch einen schönen Blumenprint einen femininen Touch, aber mal ehrlich – die kommen leider nicht gegen die frechen Paillettenkrägen und typischen fingerlosen Lederhandschuhe an. Auch bei den Herren dreht sich fast alles um Schwarz-Weiß Looks, Kopf-Prints und Metallic, dazu ein wenig Rock-Chic durch verschiedene Reißverschlussdetails und eine wohl dosierte Portion Lila. Et voilà, fertig ist das Rezept für einen frischen Sommer-Look á la Karl Lagerfeld.

Etwas edler geht es da bei Lagerfeld (die Anzug-Kollektion für Herren) und Karl Lagerfeld Paris (die gehobenere Kollektion für Damen) zu. Obwohl die Farbwahl ebenso dezent ausfällt wie bei den KARL-Kollektionen, wird bei den Herren eher auf Schnickschnack verzichtet. Auch bei den Damen wirkt das Gesamtbild eindeutig edler und schlichter, ansonsten finden sich aber ähnliche Details, wie zum Beispiel metallische Elemente, wieder. Was soll ich dazu noch groß mehr sagen – ich bin ein absoluter Fan von Karl Lagerfeld und seinen Kreationen – egal ob er nun für Chanel, Fendi oder seine eigenen Labels entwirft.

Looking at KARL by Karl Lagerfeld, which is the younger and less expensive line for both men and women, you’ll probably be amazed by funny prints with the silhouette of the designer or metallic shimmering fabrics. Studs, leather and zippers lead into the whole rock-chic feeling, a bit varied by a feminine flower print. But let’s be honest, this print can’t compete with those stunning collars or the typical gloves, also embellished with studs. In the men’s section, everything is also about black and white looks, head prints and metallic, spiced up with a pinch of purple. Et voilà, we’re finished with creating a recipe for a successful Spring/Summer 2013 look à la Karl Lagerfeld.

Both lines, Lagerfeld (suits for men) and Karl Lagerfeld Paris (collection for women in the upper price segment) are more noble and classy, while the colors stay monochrome. Every detail looks more restrained and is chosen very carefully, while the overall image includes similar elements like metallic fibres. I couldn’t say much more, just that I am a big fan of Lagerfeld’s creations – no matter if he designs for Chanel, Fendi or his own labels.

Bally



Nachdem ich jetzt schon einen halben Roman über meinen Lieblingsdesigner verfasst habe, versuche ich mich ein wenig kürzer zu halten – was aber wirklich schwer ist, bei den ganzen tollen Eindrücken. Bally kennen viele vielleicht vor allem wegen der Schuhe und Taschen, aber auch die Kleider sollte man keinesfalls außer Acht lassen. Für meinen Geschmack sehr passend geht es bei der Schweizer Marke in der Resortkollektion und im kommenden Frühjahr/Sommer vor allem um Pastelltöne. Aber nicht um diese knallbunten – hellblau, rosa oder gelb – an denen wir uns fast schon wieder sattgesehen haben, sondern um schöne, sanfte Erdfarben.

After writing a whole novel about my favorite designer, I think I should shorten the rest a bit to not overwhelm you with this blog post – which is quite difficult due to all the impressions I got. Many people know Bally mainly for their accessories – shoes and bags – but you should definitely have a look at their clothing collection. For the upcoming Spring/Summer season the Swiss label totally met my taste: We already had enough of those blue, red, green pastel colors for a while, and so thought Bally too: We will be delighted by pastels, yes, but they are soft earthtones, looking very elegant.

Geox




Nachdem ich mir die Schuhkollektion von Geox für die Damen angesehen hatte, ist mir sehr schnell klar geworden, wo ich nächstes Jahr mein Schuhbudget versenken werde: In mindestens einem Paar der tollen Neon-Wedges aus geprägtem Leder, oder den Wedges mit Tropenprint – wo wir auch schon bei den beiden wichtigsten Themen der Kollektion angekommen wären. Besonders auffällig sind aber auch Plättchen aus Metall, die zum Aufhübschen von Ballerinas oder Wedges beitragen wollen.

After having a closer look at the women’s shoe collection by Geox, I realised that I have to spend the next shoe-reserved budget on at least one new pair of neon wedges made of embossed leather. Or should I invest in those with tropical prints, with actually made up the most important pair of the collection? I especially liked the way the little metal plates whip the shoes into shape.

Uman & Caruso

Für uns Mädels weniger, für die Herren da draußen umso mehr interessant: Uman und Caruso, zwei Männerlabels aus Mailand. Schick oder sportlich, vor allem Anzüge, Hemden, Sakkos bekommt ihr hier im nächsten Frühjahr vorgesetzt. Blau und Weiß sorgen für einen maritimen Touch, auch helle Teile aus Leinen rufen zumindest bei mir Assoziationen von Segelbooten hervor. Insgesamt sind beide Linien eher schlicht und elegant, eine blaue Jacquard-Jacke besticht durch einen Tick Extravaganz.

Let’s focus on the men’s department. Uman and Caruso, two Milan based labels offer chic and sporty suits as well as shirts and jackets in their upcoming spring collection. Blue and white colors are forming some sort of maritime touch as linen made clothing always reminds me of sailing boats. I consider both collections being simple and fashionable at the same time. Except for the jacquard jacket which got that considerable extravagance!

Dirk Bikkembergs

Dirk Bikkembergs Woman



Dirk Bikkembergs Men

Schließlich wäre da noch das belgische Label Dirk Bikkembergs vom gleichnamigen Designer. Auch hier ist wieder für Männlein und Weiblein etwas dabei. Im Sommer freuen wir uns hierbei vor allem auf Neon-Töne wie einem knalligen Orange, auf die verschiedensten, modernen Materialien, Prints mit einer gewissen Portion Humor und auf außergewöhnliche Schuhe. Sportliche und raffinierte Details, interessante Materialien wie verschiedene High-Tech Stoffe werden mit einem Schuss Eleganz zu einer gelungenen Kollektion vereint. Ein Blazer aus Neopren, der auf den ersten Blick aussieht als wäre er aus Leder, reiht sich neben ein Kleid aus einem Leder-Neopren-Materialmix.

Men and women will both have fun shopping at Belgian designer Dirk Bikkemberg, head of the eponymous label. Let’s look forward to neon tones like a bright orange fitting with different modern fabrics, some print with a certain kind of humor and remarkable shoes. Sporty but artful details and interesting materials like high-tech farbrics are combined with a twist of elegance. A neopren blazer, which looks like made of leather at first sight goes well with leather-neopren-mix-made dress.

Sunglasses

Chopard

Escada

Givenchy

Dita

Lozza

Auch in Sachen Sonnenbrillen – für mich eines der wichtigsten Accessoires im Sommer überhaupt – gab es einiges zu entdecken. Meine Highlights war eine grüne Brille in Schmetterlingsform von Chopard und ein pinkes Cat-Eye Modell von Dita. Daneben waren aber auch noch einige andere Modelle ausgestellt: Die dekadentesten waren wohl die mit Pelz bestückten Gläser von Givenchy. Klassischer geht es bei Escada zu, wobei die verschiedenen Modelle von der Escada-Damenkollektion inspiriert sind. So wurden zum Beispiel Details an den Brillenbügeln an Elemente an Taschen angepasst. Während man bei Chopard beinah jedes Modell mit Kristallen verziert, konzentrierte man sich bei Lozza auf eine Special Edition mit Mika: Inspiriert von Luxusyachten und Autos der 50er sind Teile der Brillen aus Zebranoholz gearbeitet, manche von ihnen tragen auch eine kleine, versteckte, poetische Botschaft auf der Innenseite der Bügel.

Meine Favoriten kennt ihr jetzt. Wie sieht es mit euren aus?

Jump into a discovering tour about sunnglasses, the most important accessory in summer. My highlights were the green butterfly glasses made by Chopard neck to neck with the hot pink cat-eye model by Dita. The most decadent ones were for sure the fur trimmed shades by Givenchy. Escada chose the more conventional way and matched their glasses to their women’s colletion, as the details on the bows fit e.g. details on the bags. While Chopard garnished most models with crystals, Lozza focused on a special edition with Mika: The glasses are made of zebrawood. A material, inspired by exclusive and prestigious yachts and cars from the fifties. Some of them also carry a hidden poetical message on the inside of the bows.

So, now you know about my favs, have you found some too?

          bloglovin