Beiträge der Kategorie Daily Life

Diese Blogposts befinden sich in der Kategorie "Daily Life".

Versace for H&M in Munich

Leider, leider habe ich es uni- und arbeitstechnisch gestern nicht nach München zum Verkaufsstart der Versace für H&M Kollektion geschafft, aber eine liebe Freundin hat sich bereiterklärt, mal kurz beim H&M vorbeizuschlappen und ein paar Fotos für mich zu knipsen (danke – du bist die Beste!). Allem Anschein nach waren wohl auch sehr früh Leute da, um sich ein Bändchen abzugreifen, aber von einem großen Ansturm konnte zumindest am späten Vormittag keine Rede sein. Es lag wohl irgendwo zwischen Jimmy Choo (hysterisch schreiende Mädchen) und Lanvin (gähnende Leere). Scheinbar war ich nicht die einzige, der aus der Kollektion kaum etwas bis gar nichts gefallen hat – trifft eben einfach nicht meinen persönlichen Stil. Allerdings ist der Onlineshop ziemlich leergefegt. Wie sieht’s bei euch aus, habt ihr etwas ergattern können? Was habt ihr gekauft? Oder habt ihr euch auch “enthalten”? :)

Unfortunately I have to attend some university courses and my work yesterday so I didn’t have the chance to be in Munich for Versace for H&M, but a dear friend of mine took some photos for me (thanks, you’re the best!). It indeed seemed that some people have been waiting to get a shopping bracelet since 6am or earlier, but all in all no huge rush, at least not late in the morning. Must have been somewhere between Jimmy Choo (hysterical crying girls) and Lanvin (completely deserted). Apparently I was not the only one who disliked most of the things of this collection – just not my style. But I have to admit: Online, quite everything is sold out. What about you – did you have the chance to grab something? What did you buy? Or did you also stay at home today? ;)


Women’s Collection



How the shopping bag looks like


How to shop


Men’s Collection


          bloglovin

Happy Halloween!

Da ist er auch schon rum, der Oktober. Neben dem Trip nach Venedig hatten wir auch zu Hause einige schöne Tage, und auch wenn sich der Herbst jetzt dem Ende zuneigt, freue ich mich doch ein wenig auf den Winter! Nichtsdestotrotz gibt’s heute von mir mal ein paar Instagram-Bilder, an denen ich mich immernoch nicht sattgesehen habe. Halloween wird bei uns zwar nicht gefeiert, aber vielleicht wird ja der ein oder andere gute Film ausgegraben. Happy Halloween und einen schönen Feiertag morgen wünsch’ ich euch natürlich trotzdem! :) Apropos morgen: Schaut da unbedingt nochmal hier vorbei, ich hab mir was nettes für euch überlegt!

So, here it is: Already the last day of October. Besides our trip to Venice we had some really nice fall days here, and even if the autumn days are nearly gone, I’m quite looking forward to winter. Nevertheless today I’ll show you some Instagram photos, I still like them. We don’t celebrate that much, but maybe we’ll watch a good movie. Despite that I wish you Happy Halloween and for those who have one also a nice holiday tomorrow. ;) Talking about tomorrow: Be sure to stop by my blog then, I have something nice for you!



PS: Passt mein Schal nicht perfekt zu den Kürbissen? ^^
Isn’t my scarf perfectely matching with the pumpkins?

          bloglovin

Preview: Beginning of an amazing weekend

Ratet mal, auf welches tolle Event ich heute mit diesem Outfit gehen werde! :) Morgen werde ich dann unzählige Fotos hochladen. Dummerweise hat das Wetter beschlossen, sich von seiner hässlichsten Seite zu zeigen, aber ich hoffe dass wir trotzdem einen riesen Spaß haben werden. Für euch gibt’s jetzt zwei Instagram-Fotos, der Rest folgt morgen!

Guess which exciting event I will attend today with this outfit! :) Tomorrow I’ll show you many photos. Unfortunately the weather decided to be as ugly as possible but I hope we’ll have much fun though! For now I’ll leave you with two instagram pictures, more to come tomorrow!




PS: Endlich habe ich einen H&M Store gefunden, in dem dieser coole Armreif nicht ausverkauft war – sogar online wäre er erst für Ende August lieferbar gewesen. Auch wenn Armreif und Kette im Moment durch alle möglichen Blogs geistern, konnte ich nicht widerstehen. Die Kette hat mir mein lieber Phil außerdem aus Prag mitgebracht.

PS: Finally I found an H&M store where this cool bracelet wasn’t sold out. Even online I would have been only able to get it by the end of August. And I know, it seems that every blogger has this necklace and bracelet at the moment, but I can’t resist either. The cute necklace was a gift from my dear Phil he brought me from his trip to Prague.

          bloglovin

Fashion Week Berlin: Random Photos Day 1 and 2

Ohne viele Worte hab ich noch ein kleines “Schmankerl” parat: Ein paar Fotos, die während der Fashion Week einfach so nebenbei entstanden sind. Leider gibt’s davon viel zu wenig, man ist ja ständig auf dem Weg von einer Location zur anderen, aber ich habe mal so ein kleines “Best Of” zusammengestellt. Ich arbeite auch noch an einer Übersicht, welche Shows an welchen Tagen stattfanden, mit Links zum Artikel und Video. Aber jetzt genießt erstmal die Schnappschüsse von Tag 1 und Tag 2, morgen kommen dann noch die vom dritten und letzten Tag in Berlin! :)


Im Mercedes Benz Fashion Week Zelt



Peyman Amin


Übergroße Karl Lagerfeld Cola Flaschen





Abendoutfit Tag 2


Mit der lieben Hannah (die beste Assistentin die ich je hatte! :D)




Katja, Hannah und ich vor der Ellen Eisemann Show


Front Row bei Mika Modiggård


Front Row bei Lana Natural Wear


Vom ersten Tag habe ich leider keine Outfitbilder, aber hier trage ich mein selbstentworfenes orangenes Kleid, eine Jimmy Choo for H&M Clutch und Buffalo Heels. Es war übrigens super heiß an dem Abend, weshalb auch das Make Up eher schlicht ausfiel. Apropos Make Up: Man konnte sich in den Pausen zwischen den Shows vom Lavera Team schminken lassen. So, jetzt warten aber wieder meine Uni-Ordner auf mich, schließlich muss ja noch für ein paar Prüfungen gelernt werden ;)

          bloglovin

Singer, baby! – Singer Nähmaschine vom Flohmarkt

Alte Singer Nähmaschine Flohmarkt

Der Flohmarktbesuch am Sonntag hat sich wirklich gelohnt. Zum einen war das Wetter einfach nur himmlisch, viel Sonne und kein Wölkchen in Sicht. Zum anderen fiel mir beim Herumschlendern auf, dass erstaunlich viele Händler Nähmaschinen an ihren Ständen anboten – ich war ja immer noch auf der Suche nach einer.

Das Angebot war aber auf den ersten Blick doch ziemlich ernüchternd, dann die meisten Exemplare sahen ziemlich mitgenommen aus und waren auch nicht mehr funktionstüchtig. Dann entdeckte ich jedoch eine alte Singer Nähmaschine – super erhalten, Verkabelung noch vollständig, dem ersten Anschein nach funktionierte sie auch – nach ein klein wenig verhandeln war sie für 30€ mein.

Alte Singer Nähmaschine Flohmarkt

Alte Singer Nähmaschine Flohmarkt

Alte Singer Nähmaschine Flohmarkt

Zuhause dann das große Zittern: Funktioniert sie? Und ja, tatsächlich: sie rattert einwandfrei, als wäre sie brandneu. Den Nähmaschinenkoffer werde ich wohl nur in den Keller verfrachten. Der Geruch ist nach über 50 Jahren nicht mehr der frischeste, um es vorsichtig auszudrücken. Nun bin ich also stolze Besitzerin einer Singer 215G (mittlerweile weiß ich, dass es eine 216G ist – die Modelle unterscheiden sich nur in der Möglichkeit des Zickzack-Stichs), Baujahr 1954, produziert in Karlsruhe. Im Prinzip könnte man so ein Stück auch in einem Museum wiederfinden.

Alte Singer Nähmaschine Flohmarkt

Alte Singer Nähmaschine Flohmarkt

Alte Singer Nähmaschine Flohmarkt

Alte Singer Nähmaschine Flohmarkt

Alte Singer Nähmaschine Flohmarkt

Alte Singer Nähmaschine Flohmarkt

Hoffentlich komme ich bald dazu, etwas Schönes mit der Singer zu nähen – Ich liebe sie jetzt schon… Allein die Tatsache, schöne neue Sachen mit einem Museumsstück nähen zu können – da steigt die Vorfreude :)

Eine antike Singer Nähmaschine – Alter, Modell & Anleitungen

Ein kleiner – oder auch etwas größerer – Nachtrag: Ich wurde nun schon von so vielen von euch angeschrieben mit den verschiedensten Fragen zu alten Singer Nähmaschinen. Die neuste Mail habe ich nun mal zum Anlass genommen, dieses Artikel mit noch mehr Informationen zu füllen.

Woher weiß ich, wie alt meine Singer Nähmaschine ist?

Um das Alter zu bestimmen, muss man zuerst auf die Suche nach der Seriennummer gehen. Bei mir ist innen/unten, also dort, wo man den Unterfaden einsetzt, eine Plakette mit der Seriennummer enthalten. Für die Altersbestimmung finde ich die offizielle Singer-Seite sehr hilfreich: http://www.singer.ag/service-fabriksnummern.html

Die Seriennummer meiner Maschine beginnt mit den Buchstaben “PA”. Laut der oben genannten Seite lässt sie sich also auf das Jahr 1954 zuordnen. Schön auch herauszulesen – sie wurde in Karlsruhe gefertigt. Es sieht auch so aus, als wäre der Motor bei meiner Maschine erst nachträglich angebaut worden, aber da bin ich mir nicht ganz sicher. Auf der Plakette vorn an der Maschine steht zudem “The Singer Manufacturing Company” – der alte Firmenname vor 1963. Das bestätigt die Einordnung anhand der Seriennummer.

Zur Geschichte von Singer und Nähmaschinen fand ich übrigens die Wikipedia äußerst informativ – hier der Link: http://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%A4hmaschine

Welches Nähmaschinen-Modell habe ich erstanden?

Das Alter gibt zwar schon einige Hinweise darauf, um welches Modell es sich in etwa handeln könnte. Aber ich wollte es genauer wissen. Ehrlich gesagt fand ich es am hilfreichsten, einfach nach Bildern zu suchen (Alter und Marke angeben). Diese Seite hier hat einige Bilder mitsamt Modellbezeichnungen auf Lager – da habe ich zumindest meine gefunden: http://www.singersewinginfo.co.uk/gallery_machines/

Wo finde ich eine Bedienungsanleitung / Manual?

Zu guter Letzt noch die wohl am häufigsten gestellte Frage… Wenn ihr Glück habt, dann findet ihr eine Anleitung auf der offiziellen Singer-Homepage (habe ich oben bei den Fabriknummern schon verlinkt), die ziemlich viele alte eingescannte Anleitungen als PDF anbieten. Meine war leider nicht dabei.

Trotzdem fand ich es zum Teil gut, sich durch die anderen Bedienungsanleitungen durchzuschmökern: Manche Teile können einem vielleicht auch bei der eigenen Maschine helfen. Ich habe einige Anbieter gefunden, die die Anleitungen von Singer Nähmaschinen oder auch anderen alten Maschinen zum Verkauf anbieten – größtenteils auch als PDF, für um die 5 bis 10 Euro. Ich habe jedoch darauf verzichtet und alles selbst hingefrickelt. Zum Teil natürlich, wie gesagt, mit Hilfe der Anleitungen anderer Modelle.

Mittlerweile habe ich nun endlich die Anleitung zu meiner Maschine gefunden! Falls noch jemand im Besitz einer Singer 215G oder 216G ist – die Anleitung wurde auf diesem Blog hochgeladen: http://bestmade.wordpress.com/2012/01/03/betriebsanleitung-singer-216-als-pdf/