Einträge mit dem Tag Marrakesch Archive - Fashionvictress - Fashionblog aus München

Diese Blogposts entsprechen der Suche "Marrakesch Archive - Fashionvictress - Fashionblog aus München".

Marrakesch #4: Bahia Palast, El Badi Palast und Saadier Gräber

Marrakesch Restaurant Dachterrasse Nomad

Unsere kurze Reise nach Marrakesch näherte sich so langsam dem Ende. Am vorletzten Tag – zugleich der letzte ganze Tag – wollten wir es nochmal wissen. Daher planten wir gleich drei Sehenswürdigkeiten ein. Allerdings lagen diese alle so nah beieinander, dass wir den Vormittag erneut zum Entspannen nutzten und uns erst mittags nach draußen aufmachten.

El Badi Palast – Ruinen und Störche

Zunächst steuerten wir den El Badi Palast (El Badi Palace) an. Vielmehr sind es lediglich die Ruinen des Palastes. Diese sind aber nicht minder interessant, denn ein Teil der alten Gemäuer ist noch erhalten.

Alles andere wird momentan restauriert, zumindest waren einige fleißige Arbeiter am Werk. Der Palast diente wohl zum Teil als Sommerpalast. Das glaubten wir auf Anhieb – trotz der heißen Mittagssonne war es in den großzügig angelegten, unterirdischen Räumlichkeiten sehr kühl.

Erbaut wurde der Palast zur Zeit der Saadier Dynastie, wohl im 16. Jahrhundert.

Highlight für mich waren die Störche, die sich im Palast eingenistet haben. Ein kleiner Aussichtsturm bietet einen prima Ausblick über die nahegelegene Umgebung. Auch die Störche lassen sich von oben besser beobachten.

Bahia Palast El Badi Palast Saadier Gräber Marrakesch

Bahia Palast El Badi Palast Saadier Gräber Marrakesch

(mehr …)

Marrakesch #3: Jardin Majorelle, Restaurant Le Jardin, Djemaa El Fna bei Nacht

Der dritte Tag stand morgens bei mir erstmal im Zeichen der Entspannung. Natürlich auf der Dachterrasse unseres Riads, der schönen Ruheoase, die ich euch hier schon gezeigt habe.

Um die Mittagszeit herum brachen wir auf, um ein Ziel außerhalb Marrakeschs historischen Stadtmauern anzusteuern: Den Jardin Majorelle.

Jardin Majorelle – botanischer Garten in Marrakesch

Dabei handelt es sich um einen botanischen Garten, der eine interessante Geschichte in sich birgt. Zuerst zahlt man einen recht hohen Eintrittspreis von (aktuell) 70 Dirham. Dabei ist der Eintritt zum Berbermuseum noch nicht inbegriffen. Wir wollten vor allem einige Fotos machen und so war der Garten allein für uns ausreichend.

Marrakesch Jardin Majorelle

Marrakesch Jardin Majorelle

(mehr …)

Outfit: Moroccan Daydreams | Ana Alcazar & Diane von Furstenberg

Ana Alcazar Kleid Fashion Blog München Modeblog

Die Dachterrasse unseres Riads inmitten der Altstadt Marrakeschs, der Medina, war mein persönlicher Lieblingsort während unseres Urlaubs.

Die Terrasse war recht groß, wenn man die geringe Zimmeranzahl des Riads berücksichtigt. Mehrere Sitzecken laden zum Entspannen ein. Im Schatten einer der beiden Pavillons kann man gemütlich das ein oder andere Buch lesen. Die bequemen Liegen in der Sonne eignen sich um an der Sommerbräune zu arbeiten.

Dank der hübschen, mit Pailletten bestickten Kissen war die Sitzecke unter dem Pavillon nicht nur sehr gemütlich, sondern auch ultra fotogen: Allein dieses helle Blau, das so harmonisch zu den terracottafarbenen Fließen wirkt. Orient-Feeling pur! Die Kakteen rundherum ergänzen das Bild. Besonders magisch wird es, wenn man von der Dachterrasse aus den Sonnenuntergang beobachten kann. In meinem letzten Post habe ich einige Fotos davon eingebaut.

Ana Alcazar Kleid Fashion Blog München Modeblog

(mehr …)

Marrakesch #2: Koutoubia Moschee, Madrasa Ben Youssef, Hotel Royal Mansour

Lautes Vogelgezwitscher weckte uns am ersten Morgen in Marrakesch. Der Übeltäter war später beim Frühstück schnell ausgemacht: Ein winziger Spatz hatte es sich im Innenhof des Riads gemütlich gemacht und schien überaus mitteilungsbedürftig zu sein.

(mehr …)

Marrakesch #1: Hinflug & Riad Armelle in der Medina

Marrakesch Medina Riad Armelle Restaurant Nomad Marokko Reiseblog Reisebericht

Marrakesch! Schon lange stand die marokkanische Stadt auf meiner Wunschliste ganz weit oben. Die Planung schien ein wenig verhext, da dies der dritte Anlauf innerhalb von drei Jahren war, nach Marrakesch zu reisen. Die vorigen beiden Male kam jeweils etwas dazwischen, diesmal klappe es glücklicherweise. Ich war vor einer Reise schon lange nicht mehr so aufgeregt und konnte die Vorfreude kaum bändigen.

Phil hatte ein Super-Pauschalreise-Schnäppchen geschossen, sodass Flug und Hotel um die 350€ pro Person kosten sollten. Der Flug ab München dauert nur erträgliche dreieinhalb Stunden, sodass man einigermaßen fit am Zielort aufschlägt. Für uns ganz ungewohnt war sogar ein Transfer dabei – tja, schon lange keine Pauschalreise mehr gebucht… 😉

(mehr …)