Einträge mit dem Tag Hongkong Archive - Fashionvictress - Fashionblog aus München

Diese Blogposts entsprechen der Suche "Hongkong Archive - Fashionvictress - Fashionblog aus München".

Travel Reloaded: Hongkong und China von 2009 (Teil 3)

Dies ist eine Fortsetzung meines abgetippten Reisetagebuchs von 2009 über Hongkong und Sanya. Teil 1 geht hier los.

hainan_china_reisetagebuch_reiseblog_sanya_yalong_bay_dadonghai_bus_strand_hotel_29

28.2.2009: Erholung vom Sightseeing

Wir hatten im Wetterbericht gesehen, dass es ca. 15 Grad mit Regen geben sollte. Erwartet hat uns Sonne satt mit etwa an die 30 Grad. What? Darüber beschwere ich mich ja mal überhaupt nicht, also ab an den Strand. Nach fast einer Woche Sightseeing in Hongkong war das echt mal eine willkommene Abwechslung.

(mehr …)

Travel Reloaded: Hongkong und China von 2009 (Teil 2)

hongkong_china_blog_reiseblog_reisetagebuch_lantau_lamma_island_big_buddha_temple_10000_buddhas_avenue_stars_nan_lian_garden_06

Dies ist eine Fortsetzung meines abgetippten Reisetagebuchs von 2009 über Hongkong und Sanya. Teil 1 geht hier los.

24.2.2009: Lantau Island & Häuser mit Löchern

Heute wollten wir uns nicht zuviel zumuten also planten wir „nur“ nach Lantau Island (Big Buddha), zum Shoppen (Argyle Center) und zur Repulse Bay zu fahren… Diese drei Orte liegen aber sowas von nicht nebeneinander, dass wir das Shoppen kurzerhand wieder strichen und uns auf die anderen beiden Aktivitäten beschränkten.

hongkong_china_blog_reiseblog_reisetagebuch_lantau_lamma_island_big_buddha_temple_10000_buddhas_avenue_stars_nan_lian_garden_02

(mehr …)

Travel Reloaded: Hongkong und China von 2009 (Teil 1)

hongkong_china_guangzhou_blog_reiseblog_reisetagebuch_victoria_peak_15

Klickt ihr euch auch so gern durch alte Fotos? Jedes Mal, wenn mir meine Hongkong-Bilder aus dem Jahre 2009 in die Hände fallen, finde ich es unglaublich schade, dass ich damals kaum über diese Reise geschrieben hatte. Schließlich war mein Blog da gerade eben erst aus dem Ei geschlüpft und die Berichte auf Phils Blog haben wir zusammen getippt.

Kein Wunder, dass ich also nicht zweimal einen Hongkong-Bericht schreiben wollte. Aber als ich letztens mein handgeschriebenes (!) Reisetagebuch in der Hand hatte, dachte ich mir: Hey, der Blog von damals. Bitteschön, wieso also nicht den offline-Tagebucheintrag digitalisieren? Also kam mir die Idee: Ich tippe einfach das Reisetagebuch ab. Garniert mit ein paar Original-Seiten kommen hier also meine Notizen von vor 7 Jahren. Wenn euch die Posts gefallen, wühle ich mal noch nach Stories aus Thailand und Kanada – schließlich ist es doch wirklich eine Schande, dass drei meiner größten und längsten Reisen auf diesem Blog gar nicht auftauchen!

Zeit für eine kleine Zeitreise und den Start einer neuen Serie auf dem Blog: Travel Reloaded.

(mehr …)

Blog-Jubiläum: 6 Jahre Fashionvictress.com!

blog_geburtstag_reiseblog_thailand_hongkong_02

Meine ersten Reise-Posts handelten von meiner Hongkong- und China-Reise im Februar 2009

Ich fass‘ es nicht, es ist doch tatsächlich passiert: Ich habe einmal rechtzeitig an den Geburtstag meines Blogs gedacht. In den letzten Jahren habe ich das nämlich fast schon traditionellerweise regelmäßig verschusselt.
Zwar war es auch diesmal haarscharf, denn ich habe nur zufällig in meinen Kalender geschaut (Sonntags hat man ja eher selten wichtige Termine). Aber siehe da, „Fashionvictress – 6 Jahre“ leuchtete mir dort entgegen. Happy Birthday, kleines Blog-Baby!

Zum Anlass des Tages habe ich mal ein bisschen im Archiv gekramt. Für einen Blog-Geburtstag kann man schonmal ein paar alte Fotos herauskramen, die ich hier noch nie veröffentlicht habe.

(mehr …)

Hongkong & China – Impressionen meiner zweiwöchigen Asienreise

Nachdem ich nun im Februar zwei Wochen in Asien unterwegs war, ist es Zeit für viele Fotos. Meine genaue Tour war Hongkong – Guangzhou – Hongkong – Macau – Hongkong – Sanya – Hongkong. 14 Ein- bzw. Ausreisestempel sind das. Für China – also Guangzhou und Sanya – war ein Visum mit zweimaliger Einreise nötig. Bis auf eine lange Wartezeit gab es aber keine Komplikationen mit dem Visum.

Direkt nach der Ankunft waren wir zuerst nach Hongkong eingereist, um gleich darauf wieder auszureisen: Mit dem Bus ging es nach Guangzhou in China, um eine Freundin zu besuchen, die dort gerade ihr Auslandspraktikum macht.

Einen Tag verbrachten wir dort in einer für mich komplett neuen Welt: Überall Schriftzeichen, die ich nicht entziffern kann und ich fühlte mich als Riese. Nach ein paar Tagen konnte ich immerhin das Schriftzeichen für Hongkong und für Tee wiedererkennen und sogar schreiben. Außerdem hatte ich meine erste Süßkartoffel und bin verwundert, dass das chinesische Essen in China so rein gar nichts mit dem chinesischen Essen in Deutschland zu tun hat (natürlich ist es dort viel besser).

Ich finde, dass gerade eine nicht so touristische Stadt wie Guangzhou sehr interessant und sehenswert ist: Man sieht einfach ein Land, wie es wirklich ist, und sich nicht an Touristen angepasst hat. Von der Kultur kann man so viel mehr lernen, da hier vieles ursprünglicher ist. Den Einwohnern schien ich mit meinen 1,75m Länge auch aufzufallen – mehrere wollten ein Foto von oder mit mir machen. Lustig 😀

Über Hongkong lassen sich Berge von Artikeln schreiben – was Phil auch getan hat, daher verweise ich an dieser Stelle auf unsere ausführlichen Erlebnisse auf seinem Blog. Er ist ja der Profi, hat schließlich schon zwei Jahre Schreiberfahrung 🙂

Ich lasse eher Bilder sprechen, weil mich die Fotografie auch mehr reizt, als das Schreiben:


Warten auf eine der zweistöckigen, über und über mit bunter Werbung beklebten Trams


Fahrt nach Lantau Island mit der Seilbahn zum Big Buddha


Das Haus hier hat ein Loch, damit ein Drache, der eventuell in den Bergen wohnen könnte, einen Blick auf’s Meer hat und nicht sauer ist, dass man ihm die Aussicht versaut hat. Irgendwie süß!


Der Peak

Nach ein paar Tagen Hongkong, die durch einen Tagesausflug durch Macau unterbrochen waren (nie wieder Speed-Boot-Fähre, nie wieder!) gönnten wir uns eine Woche Strandurlaub an der Yalong Bay der Insel Hainan. Diese liegt auf dem gleichen Breitengrad wie Hawaii – ob das der Grund dafür ist, dass ausschließlich JEDER chinesische Urlauber dort in Hawaiihemd und -hose herumläuft?

Wir konnten uns nicht für ein Hotel entscheiden und zogen nach drei Tagen um. Ich hatte das zweite ausgesucht und hatte einen Glücksgriff gelandet. Das Mangrove Tree Hotel war jedenfalls ganz grandios, da es zu dieser Jahreszeit überhaupt nicht voll war bekamen wir ein Upgrade und ein ziemlich geniales Zimmer mit eigenem Poolzugang.