Gardasee #1: Sightseeing und Shoppen im Süden

Mitten im Juli an den Gardasee zu fahren, ist eigentlich keine so gute Idee. In den Sommerferien ist man dort – vorsichtig ausgedrückt – nicht unbedingt allein. Falls ihr es doch wagen wollt, rate ich dazu, nicht in einen der Orte direkt am See nach einem Hotel zu suchen. Lieber eine Ferienwohnung oder ein Hotelzimmer etwas weiter vom See entfernt. Am besten sucht man sich eine Anlage mit Pool, sodass man sich nicht mit hunderten anderen um ein schattiges Fleckchen am See streiten muss.

Denn: Der Gardasee selbst mag im Sommer leicht überbevölkert sein, aber die Orte rundherum sind meist nicht so touristisch und versprühen den schönen Charme eines kleinen italienischen Dörfchens. Genau so haben Vicky, Irina und ich es gemacht. Wir kamen (privat, daher kann ich hier keine konkrete Empfehlung an euch abgeben) im Ort Cavaion Veronese unter.

Der Ort liegt im Südwesten des Lago di Garda und eignet sich gut, um den See und andere bekanntere Orte zu erreichen, wie zum Beispiel Bardolino. Theoretisch kann man auch zu Fuß hinlaufen, muss dann aber schon mit einem einstündigen Fußmarsch rechnen.

Read More

Fashion Week Berlin Favorites: Spring/Summer 2018

Das Kaufhaus Jandorf war bereits im Januar Schauplatz vieler Fashion Week Events in Berlin. Auch im Juli 2017 fanden die meisten Modenschauen dort statt. Die Zahl der Offsite-Shows scheint aber zu wachsen: Neben dem glamourösen Kronprinzenpalais (der sich mittlerweile zur zweiten Haupt-Location gemausert hat) zeigten viele Designer ihre neuen Kollektionen abseits des großen Getummels.

Eine weitere Entwicklung, die sich in Berlin abzeichnet: Geht man doch zurück zur Präsentation im kleinen Kreis? Beim Berliner Mode Salon zeigen ausgewählte Designer ihre Schauen einem kleinen Publikum. Andere Designer verzichteten komplett auf eine Schau – zum Beispiel Perret Schaad, was ich persönlich sehr schade fand.

Weg von der einen großen Location – das finde ich persönlich eine sehr schöne Entwicklung. Es entzerrt das ganze Event, man macht sich vorher mehr Gedanken, welche Schauen man wirklich sehen möchte (denn alle schafft man dann sowieso nicht). In Paris finden die Schauen auch überall in der Stadt verteilt statt, so lernt man großartige Schauplätze und Bauwerke kennen, die man sonst nicht zu Gesicht bekommen hätte. Ich fände es begrüßenswert, wenn Berlin diesem Beispiel folgt – am Kronprinzenpalais oder der alten Heeresbäckerei sieht man, dass es wohl ziemlich gut funktioniert.

Auch in dieser Saison habe ich nur eine Hand voll Favoriten herausgepickt. Die da wären:

Read More

Zugspitze: Seilbahnen, Fondue-Abend und Sonnenuntergang

Die Zugspitze – sicher eines der „Must See“ in Bayern. Schließlich ist der Gipfel der höchste Deutschlands. Die Grenze zwischen Deutschland und Österreich führt genau durch sie hindurch. Sie liegt für Münchner praktisch vor der Haustüre. Viele gute Gründe also, die Zugspitze schon einmal besucht zu haben. Leider hatte ich es bis dato dennoch nie nach oben geschafft. Und das als waschechte Münchnerin. Welch Schande!

Die Zugspitze – Seilbahnen

Die Zugspitze kann entweder von der deutschen oder von der österreichischen Seite erklommen werden. Von deutscher Seite aus gibt es theoretisch gibt es auch noch zwei Möglichkeiten, hinauf zu fahren: Die Zahnradbahn ab Garmisch-Partenkirchen wäre eine davon, sie führt aber nicht bis zum Gipfel. Man muss dann in die Gletscherbahn umsteigen. Nicht mehr existent ist die zweite Möglichkeit: die neue Eibsee-Seilbahn befindet sich momentan noch im Bau.

Von der österreichischen Seite aus kann man mit der Tiroler Zugspitzbahn bis zum Gipfel fahren.

Read More

Outfit: La Dolce Vita

Vor kurzem war ich mit Irina und Vicky für ein paar Tage am Gardasee. Hach, Urlaub! Der letzte war schon viel zu lange her. Diesmal hatte ich es wirklich auf Entspannung abgesehen, obwohl ich sonst auch auf Reisen gerne etwas Action habe.

Einfach nur ein paar Tage faul herumliegen und lesen ist mir meistens zu fad. Diesmal empfand ich es aber als notwendig.

Wenn drei Bloggerinnen zusammen verreisen, lässt es sich aber offensichtlich nicht ganz vermeiden, dass man dann und wann ein paar Fotos knipst. Also kramten wir dann und wann in unseren Koffern und zogen durch die Gassen in der Umgebung, um ein paar schöne Motive einzufangen.

Read More

Starnberg #2: Der Starnberger See und das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

In das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg wurde ich eingeladen.

Im letzten Post über meinen Mini-Wochenendausflug nach Starnberg habe ich versprochen, Impressionen vom Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg zu zeigen und – natürlich – Euch mit zum Starnberger See zu nehmen.

Den Sonntag hatten wir dazu auserkoren, denn an dem Mai-Wochenende, als wir in Starnberg waren, spielte das Wetter nur bedingt mit. Der Sonntag sollte der deutlich bessere Tag sein. Morgens war es noch recht bewölkt, also entschieden wir uns zunächst für ein spätes Frühstück im Hotel.

Read More