Beiträge der Kategorie Shoppingtips

Diese Blogposts befinden sich in der Kategorie "Shoppingtips".

Flohmarkt München Riem – Shopping zwischen Schätzen und Sperrmüll

Dieses Wochenende haben wir uns mal etwas ganz anderes vorgenommen: Einen Flohmarktbesuch auf dem Messeparkplatz in Riem. Dieser Flohmarkt ist riesig (erstreckt sich über den gesamten Parkplatz) und bietet alles Mögliche: Alte Telefone mit Wählscheiben tummeln sich neben Gerümpel aus Omas Keller, Kleidung, Spielsachen, Möbeln, Kabeln, … Wie man unschwer erkennen kann, ist für jeden Geschmack etwas dabei!

cimg0001
(mehr …)

Shoppingparadies Hongkong/China – oder nicht?

Natürlich kann man in China billige Kleidung kaufen. Und natürlich kann man dort auch gefälschte iPhones, Uhren oder Taschen erstehen. Aber ob man an Taschen und Kleidern für 5 Euro, bei denen sich die Nähte schon beim Ansehen auflösen oder an einem iPhone, das im deutschen Handynetz eventuell nicht einmal funktioniert, lange Freude hat, ist die andere Frage.

stillos1

Dennoch kann man in China super shoppen: Erstens gibt es wunderschöne Kaufhäuser, die wahrscheinlich die meisten Geldbeutel sprengen, aber Window-Shopping hat auch was! Und vielleicht nimmt man ja doch das ein- oder andere Billig-Kleidungsstück mit nach Hause. So did I. Allerdings habe ich mir nur eine Handtasche und ein Kleid gekauft (und nicht in Hongkong sondern in Guangzhou, siehe oben ^^).

(mehr …)

Shopping in Kanada

Über unseren Roadtrip durch Ost-Kanada im August 2008 hat Phil einen ausführlichen Bericht geschrieben. Ich werde hier hingegen über unsere Shopping-Ausflüge berichten – wir haben den günstigen Dollarkurs meiner Meinung nach ganz gut ausgenutzt 🙂

Meine persönlichen Favoriten aller Bekleidungsgeschäfte in Kanada sind eindeutig Urban Behavior, Le Château und Dynamite. Shopping war durch den niedrigen Dollarkurs wie gesagt auch echt lohnenswert, wir haben gründlich eingekauft. Für mich sprangen zum Beispiel eine Jeans, einen Pulli, eine Weste, viel zu viele Accessoires, ein Schal und so weiter heraus.

img_4615

Diese drei Shops hatten wirklich tolle Sachen im Sortiment und waren auch preislich recht erschwinglich. Nicht ganz so billig und eher in die sportlichere Richtung geht Abercrombie & Fitch. Wer’s noch nicht kennt – der Laden überzeugt schon durch sein Auftreten. Zum ersten fühlt man sich in einem A&F wie in einer Disco: Dunkel und laute Musik. Zum zweiten wird die Kleidung ständig mit dem typischen „Fierce“-Duft eingesprüht und man fühlt sich danach richtig benebelt…

(mehr …)

Shoppen in Bangkok

Bevor ich anfange vom Shoppen zu reden: Phil hat einen tollen, ausführlichen Reisebericht geschrieben!

Von vielen Leuten höre ich es immer wieder: „Nach Thailand nur mit leerem Koffer reisen und vor Ort einkaufen.“ Auf unserer Reise durch Thailand im Mai 2008 hat sich die Tatsache, dass man in Bangkok gut shoppen kann, wirklich bewahrheitet 🙂

Natürlich sollte man aufpassen, dass man keine gefälschten Sachen kauft, aber billig muss ja nicht gleich Fälschung sein. Markenartikel sind nicht billiger oder sogar teurer als bei uns, es lohnt sich also eher, nach NoName-Produkten zu suchen. Wer sich nicht nur auf Nachtmärkten oder in Monstereinkaufszentren herumtreiben möchte, sollte sich die teureren Kaufhäuser zumindest mal ansehen. Die geben optisch richtig was her und sind angenehm klimatisiert (Stufe „Eiskeller“).

(mehr …)