Beiträge der Kategorie Looks

Diese Blogposts befinden sich in der Kategorie "Looks".

Outfit: Office Ready

Bevor ich studiert habe, hatte ich schon mal einen Job, in dem man sich „Business-tauglich“ kleiden musste. Um ganz ehrlich zu sein: Ich habe es gehasst. Jeden Morgen graute es mir schon im Halbschlaf davor, mir gleich passende Kleidung für den Tag raussuchen zu müssen.

Der Grund: Ich fühlte mich von der Kleidervorschrift eingeengt und hatte schon allein aus Trotz keine Lust, mich überhaupt mit dem Dresscode auseinander zu setzen. Im Gegenteil: Eher hat es mich gereizt, möglichst an die Grenzen der Vorschriften zu gehen, das ein oder andere Schlupfloch zu nutzen und meinen eigenen „Stil“ auszuleben. Die Mischung, die dabei herauskam, war sicherlich unglaublich grauenvoll. 😉

(mehr …)

Outfit: Black & Dots | Hugo Boss Pumps

Outfit Fashion Blog München Hugo Boss

Happy Birthday, mein Blögchen! Eigentlich war der 8. Blog-Geburtstag gestern. Unfassbar! Es wird ja so schnell erwachsen… 😉 Einen kleinen Rückblick gibt es hier zu lesen.

Ein Rock aus Wildleder- oder Velourslederimitat stand schon lange auf meiner Wunschliste. Es war aber äußerst schwierig, einen solchen aufzutreiben, denn er musste diverse Kriterien erfüllen:

  • Bürotauglich: Das trifft mittlerweile auf 95% der Kleidung zu, die ich kaufe. Wenn ich überhaupt etwas kaufe. Das Kriterium ist aber schwer in Worte zu fassen, es kommt mir dabei eher auf das Gesamtbild an.
  • Schnitt: Er sollte nicht nach unten hin enger zulaufen, sondern gerade geschnitten sein.
  • Länge: Ich finde, bei einem ausgefalleneren Material von Velours- oder gar Glattleder sollte die Länge moderat sein. Mit einem knapp den Po bedeckenden Stückchen Stoff möchte ich mich jedenfalls nicht in ein Meeting setzen.
  • Kombinierbarkeit: Bei Röcken setze ich gerne auf Schwarz, das klingt zwar im ersten Moment vielleicht etwas fad, aber dafür habe ich in der Wahl des Oberteils quasi jegliche Freiheit. Generell mag ich meist eher minimalistische Looks und zwei knallige Farben kombiniere ich ungern. Dazu zählt auch, dass meine Lieblingsoberteile dazu passen. Was bringt mir ein perfekter Rock, wenn er zu nichts passt, was ich im Schrank hängen habe?

Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, bin ich ja schlussendlich doch fündig geworden. Die Bürotauglichkeit habe ich bereits mehrfach in der Praxis erprobt und bin begeistert, denn das Material ist sehr weich und dadurch ist der Rock äußerst bequem.

(mehr …)

Outfit: Gaislachkogel | Ice Q Sölden

Ice Q Sölden Restaurant Gaislachkogel James Bond Spectre 007

Zwar ist der Sommer meine absolute Lieblings-Jahreszeit, aber ich komme nicht umhin, zu bemerken, wie schön doch der Winter sein kann: Diesen Winter hatten wir deutlich mehr Schnee als letzten, und das Wetter zeigt sich auch häufig von seiner schönsten Seite. Klirrend kalt, aber strahlend blauer Himmel und Sonnenschein. So lässt sich auch die kalte Jahreszeit sehr gut aushalten.

Als immer-noch-nicht-Skifahrerin fragt ihr euch vermutlich, was mich so häufig in die Berge und diverse Skigebiete treibt. Auch wenn mich das Skifahren immer noch reizt und ich es sicher bei Gelegenheit mal ausprobieren werde, gibt es doch einige tolle Winteraktivitäten die man auch ganz ohne teure Ausrüstung unternehmen kann.

Ice Q Sölden Restaurant Gaislachkogel James Bond Spectre 007

(mehr …)

Outfit: Isar Walks | Claudie Pierlot, Hallhuber

outfit_fashion_blog_blogger_muenchen_claudie_pierlot_hallhuber_06

Vor einiger Zeit hatte mich Vicky mit ihrer schönen Bluse total auf Claudie Pierlot angefixt. Als ich über ein Jahr später immer noch total angetan davon war, ging ich nochmal auf die Suche. Nur natürlich war ich schon viel zu spät dran: Überall war das gute Stück mittlerweile ausverkauft.

Zum Geburtstag überraschte mich Phil dann mit einer Bluse, die wirklich fast exakt genauso aussieht – sie ist von Esprit. Diese zeige ich euch aber bald in einem anderen Post.

(mehr …)

Outfit: Winter Green | Miu Miu, Hallhuber, Peperosa

Fashion Blog München Hallhuber Peperosa Miu Miu

Wintergrün. Dass eine Produktbeschreibung einmal romantische Gedanken hervorrufen kann, hätte ich ja auch nicht gedacht. Der Name der Farbe meines neuen Spitzenoberteils erinnert aber tatsächlich an Winterspaziergänge durch den Wald:

Schnee liegt auf dem Waldboden, es duftet nach Tannennadeln, hier und da regt sich vielleicht mal ein Ästchen oder ein Tier gibt einen Laut von sich – ansonsten ist es aber still. Die Sonne steht tief, vielleicht bekommt man sogar ein Reh zu Gesicht.

Das jedenfalls waren meine Assoziationen, als ich den Namen der Farbe „Wintergrün“ gelesen habe.

(mehr …)