Beiträge der Kategorie Friday Finds

Diese Blogposts befinden sich in der Kategorie "Friday Finds".

Trend-Report Frühling 2017: Rüschen, Schleifen, Spitze

Spring Inspiration #3

Für mich ist gerade alles rosa! Geht es euch auch so? Viele Shops setzen aktuell auf super feminine Schaufenster. Wenn nicht gerade ein Teil in rosa, rosé oder einer ähnlichen Farbe darin hängt, dann zumindest Rüschen, Spitze, Schleifchen, Volants oder Plissée.

Man braucht gar nicht hundert neue Teile shoppen, einfach ein hübsches rosa Teil aus dem Schrank ziehen und schwupps, ist man schon perfekt im Frühlingstrend. Als großer Fan femininer Looks habe ich auch das ein oder andere Rüschenteil im Schrank hängen (zum Beispiel das hier, dieses hier oder das). Shopping ist für mich diese Saison also mehr als unnötig. 😉

Rüschen, Spitze, Volants & Co

Zum Shoppen an sich will ich Euch auch gar nicht animieren. Je weniger Teile im Schrank, desto besser. Eher möchte ich Euch mit den neuen Frühjahrstrends dazu inspirieren, die alten Dinge im Schrank neu zu kombinieren. Sicherlich hat jeder etwas Passendes herumliegen – und manchmal muss man nur Altes neu zusammenstellen und es entsteht ein komplett anderer Look. Also, auf an die Kleidersäcke und alles Rüschige herauskramen!

Meine Favoriten unter den aktuellen Trends:

  • Volant- oder Trompetenärmel (16 – Claudie Pierlot), in dezenterer Variante (4 – Esprit)
  • Rüschen (7 – Esprit-Top)
  • Volants (1 – Carven)
  • Schleifen-Details (8 – Hallhuber, 9 – Esprit)
  • Spitze wie beim Kleid von Esprit (11) oder dem Claudie Pierlot-Top (13)

Ganz schrecklich finde ich übrigens momentan, dass gefühlt alle „großen“ Blogger das immergleiche Trendteil herausfischen und schwupps, hat es plötzlich jeder. Sind individuellere Looks zu aufwändig geworden? Ist es einfacher, kurzerhand die Trendteile der anderen nachzukaufen? Oder ist man von dem einen „Must Have“ so reizüberflutet, dass man es am Ende doch kauft?

Ein aktuelles Beispiel ist dieser weiße Oversize-Pulli von Zara mit den lila Plüscheinsätzen am Ärmel. Ich persönlich finde ihn unglaublich hässlich, mir begegnet er aber täglich auf einem Social Media Kanal. Da könnte man jetzt sicher hunderte Beispiele anführen…

So ganz an das Credo „Ich brauche doch keine neuen Teile!“ habe ich mich übrigens selbst nicht gehalten. Das Kleid (10) mit dem Plissée-Rock konnte ich einfach nicht im Laden zurücklassen. Kombiniert zu hellen Sneakern wirkt es sportlich-schick (zum Beispiel nach der Arbeit zum After-Work-Drink mit den Mädels), mit Sandalen super schick und mit Pumps und Blazer perfekt für’s Büro. Ich habe drölfzig mögliche Looks im Kopf und das ist bei einem neuen Teil doch der überzeugendste Kaufgrund!

Schuhtrends für den Frühling

Auch bei den Schuhen gibt es aktuell ein Modell, das gefühlt auf jedem Blog vorgestellt wird und das ich absolut schrecklich finde. Slip-On-Sneaker in Rosa mit einer klobigen weißen Sohle, garniert mit einem Schleifchen. Deshalb gibt es die hier auch nicht zu sehen. Stattdessen finde ich folgende aktuellen Trends hübsch (die wir zum Teil auch letztes Jahr schon gesehen haben!):

  • Mules – wie die von Jimmy Choo (14)
  • Lace Ups sind für mich nach wie vor hoch im Kurs
  • Aquazurra hat eine Neuauflage der begehrten Fransen-Sandalen herausgebracht
  • Offene Boots mit Cut-Outs (12 – Aquazurra)
  • Feminine Ballerina oder Slipper; (6 – Unisa) habe ich seit ein paar Jahren so ähnlich in einem matten Rosa

Alle weiteren Teile aus der obigen Collage im Schnelldurchlauf:
(2) Bouclé-Blazer von Ted Baker
(3) Klassische Handtasche von Furla mit Schulterriemen
(5) Ein bisschen Kitsch auf der Nase: Sonnenbrillen dürfen jetzt auch Rosa sein (damit sieht man dann sicherlich alles durch die bekannte rosarote Brille, oder?)

Mit einem Neukauf liebäugele ich übrigens doch noch: Ein Lederrucksack. Ich finde Rucksäcke unglaublich praktisch und die neueren Modelle aus (Fake-)Leder sind zudem super stylish. Es passt mehr rein als in eine Handtasche, man hat die Hände frei und außerdem tut einem nicht eine Schulter weh, wenn die Handtasche mal wieder übervoll wurde. (15) ist von Matt&Nat, einem nachhaltigen Label, die unter anderem recyceltes Nylon oder Kork verwenden.

Inspiration für den Sommer: Maritimes – Anker & Co.

nizza_strand_sonnenschirme

Vielleicht liegt es daran, dass ich persönlich auf den Geschmack von Segeln und Kreuzfahrten gekommen bin. Oder dass ich schon immer das Meer geliebt habe. Und mich dort noch immer viel wohler fühle, als in den Bergen.

Vielleicht ist es auch die Kollektion von Lena Hoschek für den nächsten Sommer.

Aber alles Maritime hat es mir gerade unglaublich angetan. Und glücklicherweise ist ja erst Ende Juli, der Sommer ist also noch nicht vorbei. Auch wenn er dieses Jahr ein wenig knatschig ist. 😉

Der Sale in diversen (allen?!) Online-Shops kann also noch prima ausgenutzt werden. Bloß aufpassen, dass man nicht in den Sale-Rausch verfällt und alles kauft, nur weil es reduziert ist. Da ist schnell mal ein Fehlkauf dabei. Ich überlege gern im Voraus, was ich gerne noch im Sommer tragen würde.

Maritime Summer Inspiration

(mehr …)

Friday Finds: Spring Pastels

Friday Finds: Spring Pastels

1 – Ted Baker Blazer (320€)
2 – Hallhuber Rock (100€)
3 – Ted Baker Kleid (350€)
4 – Ted Baker Blazer (207€)
5 – Tamaris Lace Up Pumps (80€)
6 – Hallhuber Rock (90€)
7 – Ted Baker Rock (140€)
8 – Hallhuber Spitzentop (60€)

Ich glaube, ich habe ein neues Lieblingslabel gefunden. Ted Baker. Nach diesem Kleid zog vor ein paar Wochen ein richtig genialer Blazer bei mir ein, den ich mindestens zwei Mal die Woche im Büro trage.

Nun dachte ich gestern Abend, es wäre doch mal wieder an der Zeit für eine neue Runde Friday Finds. Passend zum (hoffentlich bald auch mal für länger als zwei Tage anhaltenden) Frühling.

Favoriten aus dem Ted Baker Online Shop

Also stöberte ich ein wenig durch den Ted Baker Onlineshop und schwupps, hatte ich über zehn Teile auf meiner Wunschliste, die allesamt überaus bezaubernd sind, leider aber nicht in die Kategorie „Schnäppchen“ fallen.

Blazer Nummer 1 finde ich einfach grandios, die hellblaue Farbe ist perfekt für den Frühling und es gibt sogar die passende Hose dazu. Mit hohen Pumps und einem nicht ganz so spießigen Oberteil sähe das sicher auch als Anzug klasse aus. Blazer Nummer 4 hat hinten Schößchen-Details, die ich auch einfach bezaubernd finde und genug schwarze Blazer können schließlich nicht im Schrank hängen, right?

Zumal ich mittlerweile großen Wert auf einen guten Schnitt lege. Ein paar ältere Blazer und Jäckchen werde ich unter diesem Gesichtspunkt wohl bald mal aussortieren müssen – zu kurze Ärmel, total falsch sitzende Schultern… Ach, wenn man doch vor sechs Jahren auch schon so perfektionistisch auf den perfekten Sitz geachtet hätte!

Prädestiniert für den Frühling sind aber auch die übrigen Kleidungsstücke, die ich allesamt bei Hallhuber und Ted Baker entdeckt habe. Das hellblaue Kleid, hach, ein Traum! Ja, die beiden Labels mag ich wirklich gern – und nachdem ich in beiden Shops ca. 20 Teile auf die Wishlist gelegt hatte, dachte ich, dass es keine gute Idee wäre, noch einen dritten oder gar vierten Shop zu durchforsten…

Lace Up Pumps

Die Lace-Up Pumps von Tamaris kann ich bereits mein Eigen nennen und werde sie euch demnächst in einem Outfit zeigen. Ich dachte immer, Pumps oder Sandalen zum Hochschnüren wären unglaublich unbequem. Aber nein, vollkommen falsch geraten: Die hier sind sogar richtig gemütlich.

Wobei ich dazu sagen muss, dass ich die Eigenschaft „gemütlich“ nicht mit Sneakern und Co. vergleiche, sondern mit anderen High Heels. Na klar sind hohe Hacken nie so bequem, wie ultra gepolstere Turnschuhe. Sehen dafür aber auch besser aus. 😉

Und, welches Teil ist euer Favorit?

Friday Finds: Back to Black

Friday Finds #32 Back to Black

1 – Hallhuber Kleid (150€)
2 – Comptoir des Cotonniers Seidentop (100€)
3 – Peter Kaiser Pumps (160€)
4 – Gianvito Rossi Sandalen (925€)
5 – Armedangels Shirt (50€)
6 – Hallhuber Tasche (50€)
7 – Ted Baker Pumps (180€)

Zwei meiner liebsten Outfit-Inspirationsquellen sind momentan Alices Blog I Heart Alice und der Blog Harper and Harley von Sara Donaldson. Beide sehr unterschiedlich, aber eines haben sie gemeinsam: Clean, minimalistisch aber doch elegant – und viele schwarze Kleidungsstücke.

Der Charme von Komplettlooks in der Nichtfarbe hat schon was Anziehendes – im wahrsten Sinne des Wortes. Schließlich muss man sich beim Kombinieren nicht weniger, sondern eher mehr Gedanken machen, aber man ist tatsächlich sofort gut angezogen.

Daher widme ich meine heutigen Lieblinge in meinen Friday Finds ganz dem Thema „All Black Looks“. Okay, mit Ausnahme der schicken Tasche in schwarz-weiß-gelb (6).

Absoluter Traum-Fund der Woche war das schwarze Hallhuber Kleid (1). Es erinnert mich ein wenig an das Mr. Selfportrait Kleid, das letzte Saison jeder haben musste. Ich bin auf den Zug nicht aufgesprungen, auch wenn ich lange hin und her überlegt hatte. Aber letztendlich hätte ich das Kleid sicherlich viel zu selten getragen. Dieses hier scheint eine super Alternative zu sein: Es ist etwas schlichter, aber der Stoff sieht fest und etwas starr aus. Ich glaube, das muss ich mir mal näher ansehen…

Auch in Sachen Schuhen sind ein paar Träumchen dabei. Ungewöhnlicherweise kommt ein Paar davon von Peter Kaiser (3), ein Label das ich bis dato in meinem Kopf eher als Marke für ältere Damen abgespeichert hatte. (4) wird vermutlich auch ein Träumchen bleiben – die hübschen Sandalen von Gianvito Rossi liegen leider fast schon im vierstelligen Bereich, was meine Schmerzgrenze bei Schuhen um ca. 400% übersteigt.

Die hübschen Ted Baker Pumps (7) hatte ich mir dagegen schon öfter angeschaut. Ich bin noch am Überlegen, ob das Schleifchen im Alltag eher too much ist, oder doch ein außergewöhnlicher Hingucker.

Zu guter Letzt habe ich bei Armedangels noch ein cooles Oberteil mit interessanter Drapierung am Rücken (5) und ein Oberteil aus Seide von Comptoir des Cotonniers herausgekramt.

Was sind eure Favoriten? Und tragt ihr gern komplett einfarbige Outfits oder muss es doch ein wenig bunter sein? Ich habe eine kleine Outfitreihe zum Thema Komplettlooks in Schwarz geplant, ich bin mal gespannt, wie ihr die Looks findet. Mehr dazu dann demnächst! 🙂

Friday Finds: Sale, Sale, Sale!

Friday Finds #31

1 – Hessnatur Strickjacke (80€, Sale)
2 – Gianvito Rossi Pumps (335€, Sale)
3 – Erdem Strickpulli (autsch 🙁 )
4 – Armedangels Cardian (90€)
5 – Tibi Kleid (330€, Sale)
6 – Hallhuber Umhängetasche (30€, Sale)
7 – Gianvito Rossi Pumps (297€, Sale)
8 – Dorothee Schumacher Kleid (460€)

Wie’s aussieht, bin ich sale-technisch mal wieder viel zu spät dran. Traditionellerweise, könnte man mittlerweile sagen. Ist natürlich nicht weltbewegend, ich weiß. Aber irgendwie erwartet man das von einer Bloggerin, oder? Dass sie sich sämtliche Sale-Termine dick rot im Kalender angestrichen hat, etliche Wunschlisten angelegt hat und jeden Tag in den Onlineshops die Preise der Wunsch-Teile checkt.

Ähm, nö, sorry. Bei mir gilt sowieso immer Qualität statt Quantität, aber das heißt ja noch nicht, dass ich nicht diverse Wunschteile habe. Bei mir ist das einfach nur total unorganisiert. Meistens mache ich einen Screenshot mit dem Handy wenn mir was gefällt, und spätenstens wenn der Speicherplatz mal wieder bis zum Gehtnichtmehr ausgereizt ist, wird da wieder großzügig aussortiert.

(mehr …)