Beiträge der Kategorie Friday Finds

Diese Blogposts befinden sich in der Kategorie "Friday Finds".

Inspiration für den Sommer: Maritimes – Anker & Co.

nizza_strand_sonnenschirme

Vielleicht liegt es daran, dass ich persönlich auf den Geschmack von Segeln und Kreuzfahrten gekommen bin. Oder dass ich schon immer das Meer geliebt habe. Und mich dort noch immer viel wohler fühle, als in den Bergen.

Vielleicht ist es auch die Kollektion von Lena Hoschek für den nächsten Sommer.

Aber alles Maritime hat es mir gerade unglaublich angetan. Und glücklicherweise ist ja erst Ende Juli, der Sommer ist also noch nicht vorbei. Auch wenn er dieses Jahr ein wenig knatschig ist. 😉

Der Sale in diversen (allen?!) Online-Shops kann also noch prima ausgenutzt werden. Bloß aufpassen, dass man nicht in den Sale-Rausch verfällt und alles kauft, nur weil es reduziert ist. Da ist schnell mal ein Fehlkauf dabei. Ich überlege gern im Voraus, was ich gerne noch im Sommer tragen würde.

Maritime Summer Inspiration

(mehr …)

Friday Finds: Spring Pastels

Friday Finds: Spring Pastels

1 – Ted Baker Blazer (320€)
2 – Hallhuber Rock (100€)
3 – Ted Baker Kleid (350€)
4 – Ted Baker Blazer (207€)
5 – Tamaris Lace Up Pumps (80€)
6 – Hallhuber Rock (90€)
7 – Ted Baker Rock (140€)
8 – Hallhuber Spitzentop (60€)

Ich glaube, ich habe ein neues Lieblingslabel gefunden. Ted Baker. Nach diesem Kleid zog vor ein paar Wochen ein richtig genialer Blazer bei mir ein, den ich mindestens zwei Mal die Woche im Büro trage.

Nun dachte ich gestern Abend, es wäre doch mal wieder an der Zeit für eine neue Runde Friday Finds. Passend zum (hoffentlich bald auch mal für länger als zwei Tage anhaltenden) Frühling.

Favoriten aus dem Ted Baker Online Shop

Also stöberte ich ein wenig durch den Ted Baker Onlineshop und schwupps, hatte ich über zehn Teile auf meiner Wunschliste, die allesamt überaus bezaubernd sind, leider aber nicht in die Kategorie „Schnäppchen“ fallen.

Blazer Nummer 1 finde ich einfach grandios, die hellblaue Farbe ist perfekt für den Frühling und es gibt sogar die passende Hose dazu. Mit hohen Pumps und einem nicht ganz so spießigen Oberteil sähe das sicher auch als Anzug klasse aus. Blazer Nummer 4 hat hinten Schößchen-Details, die ich auch einfach bezaubernd finde und genug schwarze Blazer können schließlich nicht im Schrank hängen, right?

Zumal ich mittlerweile großen Wert auf einen guten Schnitt lege. Ein paar ältere Blazer und Jäckchen werde ich unter diesem Gesichtspunkt wohl bald mal aussortieren müssen – zu kurze Ärmel, total falsch sitzende Schultern… Ach, wenn man doch vor sechs Jahren auch schon so perfektionistisch auf den perfekten Sitz geachtet hätte!

Prädestiniert für den Frühling sind aber auch die übrigen Kleidungsstücke, die ich allesamt bei Hallhuber und Ted Baker entdeckt habe. Das hellblaue Kleid, hach, ein Traum! Ja, die beiden Labels mag ich wirklich gern – und nachdem ich in beiden Shops ca. 20 Teile auf die Wishlist gelegt hatte, dachte ich, dass es keine gute Idee wäre, noch einen dritten oder gar vierten Shop zu durchforsten…

Lace Up Pumps

Die Lace-Up Pumps von Tamaris kann ich bereits mein Eigen nennen und werde sie euch demnächst in einem Outfit zeigen. Ich dachte immer, Pumps oder Sandalen zum Hochschnüren wären unglaublich unbequem. Aber nein, vollkommen falsch geraten: Die hier sind sogar richtig gemütlich.

Wobei ich dazu sagen muss, dass ich die Eigenschaft „gemütlich“ nicht mit Sneakern und Co. vergleiche, sondern mit anderen High Heels. Na klar sind hohe Hacken nie so bequem, wie ultra gepolstere Turnschuhe. Sehen dafür aber auch besser aus. 😉

Und, welches Teil ist euer Favorit?

Friday Finds: Back to Black

Friday Finds #32 Back to Black

1 – Hallhuber Kleid (150€)
2 – Comptoir des Cotonniers Seidentop (100€)
3 – Peter Kaiser Pumps (160€)
4 – Gianvito Rossi Sandalen (925€)
5 – Armedangels Shirt (50€)
6 – Hallhuber Tasche (50€)
7 – Ted Baker Pumps (180€)

Zwei meiner liebsten Outfit-Inspirationsquellen sind momentan Alices Blog I Heart Alice und der Blog Harper and Harley von Sara Donaldson. Beide sehr unterschiedlich, aber eines haben sie gemeinsam: Clean, minimalistisch aber doch elegant – und viele schwarze Kleidungsstücke.

Der Charme von Komplettlooks in der Nichtfarbe hat schon was Anziehendes – im wahrsten Sinne des Wortes. Schließlich muss man sich beim Kombinieren nicht weniger, sondern eher mehr Gedanken machen, aber man ist tatsächlich sofort gut angezogen.

Daher widme ich meine heutigen Lieblinge in meinen Friday Finds ganz dem Thema „All Black Looks“. Okay, mit Ausnahme der schicken Tasche in schwarz-weiß-gelb (6).

Absoluter Traum-Fund der Woche war das schwarze Hallhuber Kleid (1). Es erinnert mich ein wenig an das Mr. Selfportrait Kleid, das letzte Saison jeder haben musste. Ich bin auf den Zug nicht aufgesprungen, auch wenn ich lange hin und her überlegt hatte. Aber letztendlich hätte ich das Kleid sicherlich viel zu selten getragen. Dieses hier scheint eine super Alternative zu sein: Es ist etwas schlichter, aber der Stoff sieht fest und etwas starr aus. Ich glaube, das muss ich mir mal näher ansehen…

Auch in Sachen Schuhen sind ein paar Träumchen dabei. Ungewöhnlicherweise kommt ein Paar davon von Peter Kaiser (3), ein Label das ich bis dato in meinem Kopf eher als Marke für ältere Damen abgespeichert hatte. (4) wird vermutlich auch ein Träumchen bleiben – die hübschen Sandalen von Gianvito Rossi liegen leider fast schon im vierstelligen Bereich, was meine Schmerzgrenze bei Schuhen um ca. 400% übersteigt.

Die hübschen Ted Baker Pumps (7) hatte ich mir dagegen schon öfter angeschaut. Ich bin noch am Überlegen, ob das Schleifchen im Alltag eher too much ist, oder doch ein außergewöhnlicher Hingucker.

Zu guter Letzt habe ich bei Armedangels noch ein cooles Oberteil mit interessanter Drapierung am Rücken (5) und ein Oberteil aus Seide von Comptoir des Cotonniers herausgekramt.

Was sind eure Favoriten? Und tragt ihr gern komplett einfarbige Outfits oder muss es doch ein wenig bunter sein? Ich habe eine kleine Outfitreihe zum Thema Komplettlooks in Schwarz geplant, ich bin mal gespannt, wie ihr die Looks findet. Mehr dazu dann demnächst! 🙂

Friday Finds: Sale, Sale, Sale!

Friday Finds #31

1 – Hessnatur Strickjacke (80€, Sale)
2 – Gianvito Rossi Pumps (335€, Sale)
3 – Erdem Strickpulli (autsch 🙁 )
4 – Armedangels Cardian (90€)
5 – Tibi Kleid (330€, Sale)
6 – Hallhuber Umhängetasche (30€, Sale)
7 – Gianvito Rossi Pumps (297€, Sale)
8 – Dorothee Schumacher Kleid (460€)

Wie’s aussieht, bin ich sale-technisch mal wieder viel zu spät dran. Traditionellerweise, könnte man mittlerweile sagen. Ist natürlich nicht weltbewegend, ich weiß. Aber irgendwie erwartet man das von einer Bloggerin, oder? Dass sie sich sämtliche Sale-Termine dick rot im Kalender angestrichen hat, etliche Wunschlisten angelegt hat und jeden Tag in den Onlineshops die Preise der Wunsch-Teile checkt.

Ähm, nö, sorry. Bei mir gilt sowieso immer Qualität statt Quantität, aber das heißt ja noch nicht, dass ich nicht diverse Wunschteile habe. Bei mir ist das einfach nur total unorganisiert. Meistens mache ich einen Screenshot mit dem Handy wenn mir was gefällt, und spätenstens wenn der Speicherplatz mal wieder bis zum Gehtnichtmehr ausgereizt ist, wird da wieder großzügig aussortiert.

(mehr …)

Friday Finds #30: Birthday Wishlist ♥

Friday Finds #30

1 – Karl Lagerfeld Klassik (345€)
2 – Tibi Stiefel (280€)
3 – Matt&Nat Isshiki (132€)
4 – Manolo Blahnik Sandalen (ca. 670€)
5 – Hessnatur Jaquard Pulli (129€)
6 – Furla Metropolis (355€)
7 – Pandora Schleifchen-Ring (59€)

Kaum zu fassen. Heute ist schon der 20. November. In einem Monat und vier Tagen ist Weihnachten und ich bin überhaupt nicht in Weihnachtsstimmung. Ich schiebe das mal wieder auf meine Masterarbeit, die aber glücklicherweise schon fast fertig ist. Vermutlich liegt das auch ein wenig am fast sommerlichen Wetter der letzten Tage – und pünktlich zum Schneebeginn in München (ist ja für Sonntag vorausgesagt) geht’s für mich ab auf die Kanaren.

Genau einen Monat vor Weihnachten habe ich aber auch schon immer einen kleinen Grund zum Feiern, nämlich meinen Geburtstag. Ich bin da nicht so jemand, der sich einen riesen Haufen Geschenke erwartet – umso mehr freue ich mich, wenn man einen Grund hat, seine Freunde an einen gemeinsamen Tisch zu bringen. Zumindest einmal im Jahr, denn mittlerweile sind fast alle aus dem Studentenleben mit unendlicher Freizeit raus (ich sollte also mal so langsam anfangen, eine solche Feier zu planen…).

In diesem Jahr möchte ich mich selbst ein klein wenig beschenken. Nein, leider darf nicht die gesamte Wishlist hier in meinen Kleiderschrank wandern. Genau genommen ist es ein Teil davon – könnt ihr erraten, welches? Ich schleiche schon seit letztem Jahr drum herum. Kleiner Tipp: Es ist eine der drei Taschen! Die süße Bucketbag von Matt&Nat habe ich letzte Saison in creme-beige entdeckt. Die Furla Metropolis hätte ich mir einmal bereits fast gekauft und die Karl Lagerfeld Tasche habe ich letztes Jahr in rosa gefunden, und sie auf den Pressdays für den nächsten Frühling wiederentdeckt. Also, was denkt ihr? King Karl, Furla oder Matt&Nat? Vielleicht könnt ihr mich ja sogar noch umstimmen!

Anlass des Geschenks von mir an mich ist aber nicht nur ein pupsnormaler Geburtstag. Pünktlich zur Abgabe meiner Masterthesis und damit auch dem Ende meines Studiums kann ich mich auch noch darüber freuen, ab Januar einen festen Job zu haben. Und nicht nur irgendeinen – es ist mein Wunsch-Job geworden. Die harte Arbeit der letzten fünf Studienjahre hat sich also bezahlt gemacht. Ich freue mich riesig auf die nächste Zeit und finde, das ist doch mal ein guter Anlass, sich etwas zu gönnen.

Vielleicht inspirieren die ein oder anderen Teile euch ja auch für eventuelle Weihnachtsgeschenke (wobei die meisten davon leider eher nichts für einen kleineren Geldbeutel sind)? Oder seid ihr da eher wie ich und freut euch eher auf gemeinsame Feiern? So oder so, ich finde, als Inspiration ist die Wishlist sicher geeignet. 😉