Slide background

Beiträge der Kategorie Fashion

Diese Blogposts befinden sich in der Kategorie "Fashion".

Outfit: Spitzentop und Plissée-Rock

Puh, da habe ich mir einen ganz schön ruhigen Start ins Jahr 2018 gegönnt. Mein letzter Post ist tatsächlich schon über zwei Wochen alt und wurde noch im alten Jahr veröffentlicht.

In diesem Sinne also: Happy New Year!

Aber egal – ein bisschen Digital Detox kann ja nicht schaden, oder was meint ihr? Diesen „Luxus“ kann ich mir vermutlich nur erlauben, weil ich kein Vollzeitblogger bin. Vollzeit zu bloggen – für mich persönlich immer noch unvorstellbar. Dazu mache ich meinen Job zu gern. Auch die Arbeitswelt an sich – Kollegen um sich zu haben, Karrieremöglichkeiten, ein festes, regelmäßiges Einkommen – möchte ich nicht missen wollen.

Daher habe ich überlegt, ab und zu meine Gedanken zum „Leben als Nicht-Vollzeitblogger“ aufzuschreiben. Vielleicht wird ja eine kleine Kolumne daraus. Schließlich gibt es genug Posts dazu, die von Vollzeitbloggern verfasst wurden, also warum nicht auch einmal die andere Seite beleuchten?

(mehr …)

Outfit: Bouclé-Jacke und Mules

Dass ich ein großer Bouclé-Jäckchen-Fan bin, muss ich den langjährigen Lesern dieses Blogs wahrscheinlich nicht mehr erzählen. Ob in gemustert, blau, weiß, schwarz oder gar in gelb: Der (meist) sehr klassische Look ist Dauergast in meinem Kleiderschank und wertet jedes Outfit sofort auf.

Dieses Kleidungsstück erinnert mich an die älteren, sehr klassischen Looks von Chanel. Da ist es doch angebracht, Bouclé als Hommage an Coco persönlich weiterhin zu tragen, oder?

(mehr …)

Outfit: Business Casual

// Werbung – Kooperation mit der Zalando Lounge //

Auf den ersten Blick ein normaler Online-Shop. Auf den zweiten Blick verbergen sich hinter den Produktbildern verschiedener Marken wechselnde Aktionen, die Rabatte versprechen und nach wenigen Tagen nicht mehr verfügbar sind.

Durch die begrenzte Anzahl an Aktionen wirkt die Startseite der Zalando Lounge übersichtlicher als die „große Schwester“.
Ganz klar: Hier geht es um einen sogenannten Shoppingclub.

Das Konzept Shoppingclub

Das Konzept dürfte vielen vielleicht aus dem Möbel-/Interiorbereich bekannt sein, mit Westwing als wohl bekanntestem Beispiel.

Der Nutzen für das Unternehmen ist ganz klar: Durch schnell wieder endende Aktionen und der Bewerbung von hohen Rabatten entwickelt man schnell ein „Haben-Wollen“-Gefühl und greift zu, aus Angst ein gutes Angebot zu verpassen. Man schaut vielleicht öfter vorbei als in einen üblichen Online-Shop, da das Schnäppchenjäger-Syndrom geweckt wird. Weil die Aktionen auch in der Anzahl begrenzt sind, kann man sich in kurzer Zeit einen Überblick über die aktuellen Angebote verschaffen kann und schnell beurteilen, ob etwas Interessantes dabei ist.

(mehr …)

Outfit: Rosa Plissée Rock & Louboutins

Es gibt so manche Teile in meinem Schrank, die sind mir oft zu schade zum Anziehen. Zum Beispiel meine Peep Toes von Christian Louboutin. Ich habe sie nun schon einige Jahre in meinem Schuhregal stehen, aber nachdem ich sie ein paar Mal anhatte, habe ich damals mit Schrecken festgestellt, dass die rote Farbe auf der Sohle nicht von langer Dauer ist.

Aber klar, das ist ja auch ganz logisch, so ein bisschen Farbe nutzt sich eben schnell ab. Zumindest an den Stellen, auf denen man läuft. Das ist ja auch in Ordnung, schließlich soll man doch auch ruhig sehen, dass es Schuhe sind, die man trägt – und die nicht nur im Schrank versauern. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, bleibt die rote Farbe an den Stellen, die man wirklich sieht, sehr gut erhalten.

(mehr …)

Outfit: Herbst-Look mit Plissée-Rock und Trompetenärmeln

Ach, der Herbst. Bevor der Sommer so richtig anfängt, vielleicht im April oder Mai, quält mich der Gedanke an den Herbst immer. Es klingt so trist, er läutet das Ende des Sommers ein und der Sommer ist nun mal meine liebste Jahreszeit.

Gefühlsmäßig ist der Herbst mit heißer Schokolade, vielen Büchern, gemütlichen Decken und Kissen auf dem Sofa und mit tagelangem Nieselregen draußen verbunden.

Trotz anfänglicher Abneigung heiße ich den Herbst dann aber mit offenen Armen willkommen, wenn er dann da ist. Oft sind die Temperaturen noch angenehm. In der Mittagspause kann man auch mal ohne Jacke raus. Gleichzeitig kann man all die schönen Jacken und Mäntel tragen, für die es im Sommer zu warm und im Winter zu kalt ist. Lederjacken und Trenchcoats zum Beispiel.

(mehr …)