Slide background

Wellness im Schwarzwald: Hotel Engel Obertal

Gegen Jahresende steigt die Anzahl der Treffen mit Freunden und Familie: Wollen wir uns dieses Jahr nicht noch einmal treffen?, heißt es dann oft. Das Jahresende wird bei mir dadurch immer fast ein wenig hektisch, aber das geht sicher vielen so. Auf der anderen Seite natürlich eine schöne Gelegenheit, sich mit Freunden und Familie gemütlich zusammenzusetzen und das Jahr Revue passieren zu lassen.

Bereits zum dritten Mal in Folge waren wir im November zu einem Familientreffen im Schwarzwald. Da das Hotel gut zu dem passt, worüber wir sonst so bloggen, dachte ich – warum nicht? Die Spiegelreflex hatte ich zwar nicht mit, da ich das Wellnessen immer als Urlaub gewertet hatte, aber Handys machen mittlerweile zum Glück ja ebenfalls ganz brauchbare Fotos.

Diesmal fiel der Anreisetag direkt auf meinen Geburtstag. Zwar könnte man sich nun denken, ein perfekter Geburtstag zeichnet sich nicht unbedingt durch eine siebenstündige Anfahrt aus. Aber zur Feier des Tages hatte ich mir ein schickes Gefährt gemietet, sodass die Anfahrt nicht nur komfortabel war, sondern auch noch viel Spaß gemacht hat. Ich bin immer noch der festen Überzeugung, dass ich in München kein eigenes Auto brauche. Und dank meines Jobs sitze ich in Sachen Mietwagen quasi an der Quelle. Diesmal ist es ein GLC geworden – was fahrt ihr denn gerne?

Im Schwarzwald angekommen kümmerte sich das Hotel direkt um Auto und Gepäck und wir stießen direkt zum Abendessen dazu, wo wir dann nicht auf ein gemeinsames Wochenende, sondern auch auf meinen Geburtstag angestoßen haben.

Das Abendessen ist eine Mischung aus Buffet und am Platz servierten Gerichten nach Wahl. Freitag Abends gab es daher Vorspeise, Suppe und Hauptgericht nach Wahl, dazu ein Salat-, Käse- und Nachtischbuffet. Samstag Abend hingegen wurden Vorspeisen und Hauptgerichte in Buffet-Form serviert. Ehrlich gesagt bin ich immer kein großer Buffet-Fan, das bringt etwas Unruhe in den Abend. Der Freitagabend hat mir daher deutlich besser gefallen.

Wellness im Schwarzwald

Der Samstag stand ganz im Zeichnen des Wellness. Das Hotel stellt dabei drei Bereiche zur Entspannung zur Verfügung: Einen Schwimmbadbereich mit mittelgroßem Schwimmbecken, ein beheiztes Außenbecken sowie einen Whirlpool mit diversen Liegemöglichkeiten. Besonders gern liege ich hier auf den Wasserbetten, wo Decken bereitliegen, um mollig warm eingepackt vor sich hin zu dösen.

Im Saunabereich gibt es ebenfalls diverse Ruhemöglichkeiten. Wegen des Samstages war hier aber deutlich mehr los. Spannend sind das Floating Becken, in dem sich man dank des hohen Salzgehalts im Wasser schwerelos fühlt. Ansonsten steht man vor der Qual der Wahl, welche Saunen und Dampfbäder man in welcher Reihenfolge ausprobieren möchte.
Was ich hier immer gerne buche, ist eine Serailbad-Anwendung. Man sitzt allein oder mit seinem Partner in einem eigens dafür reservierten Dampfbad und erhält ein Peeling, das die Haut babyzart macht.

Leider war nach dem Serailbad kein Platz mehr im Saunabereich frei – es war also wirklich viel los – sodass wir wieder auf die Wasserbetten umzogen. Eigentlich wollten wir uns auch noch eine Massage buchen, aber am Samstag war das leider unmöglich. Das nächste Mal werden wir versuchen, die Anwendungen schon vorab zu buchen.

Das Hotel Engel Obertal

Das Hotel ist nach und nach aus mehreren Gebäuden zusammengewachsen. Bei meinen drei Besuchen war ich jeweils in einem anderen Gebäudeteil untergebracht, und auch die Zimmer sahen alle unterschiedlich aus. Vom Stil her geht das Interieur in Richtung Landhausstil. Trifft meinen persönlichen Geschmack nicht so ganz, aber der Stil ist einheitlich vom Restaurant bis in die einzelnen Zimmer durchgezogen.

Die Adventszeit kann ich für einen Besuch im Engel Obertal übrigens wirklich empfehlen. Es schneite ununterbrochen an diesem Wochenende, genau wie im Jahr zuvor. In der Adventszeit ist das Hotel weihnachtlich dekoriert und bei mir kam jedes Jahr eine schöne Weihnachtsstimmung auf. Beispielsweise kann man dann auch noch nach Freudenstadt fahren und dort einen Weihnachtsmarkt besuchen.

Nach einem sehr ausgedehnten Frühstück machten wir uns zur Abreise bereit. Zwar hätte man den Wellnessbereich auch nach dem Check-Out noch weiternutzen können, aber das ist mir ehrlich gesagt immer zu umständlich und nach einem Saunabesuch setze ich mich nicht gern fünf Stunden lang hinter’s Steuer, da bin ich zu tiefenentspannt zum Fahren.
Positiv überrascht war ich noch, dass das Hotel all unsere Wägen schon von Schnee und Eis freigeräumt hatte. Wir waren nun schon öfter im Winter in Hotels dieser Kategorie unterwegs, aber das hatte bisher noch niemand für uns übernommen. Fand ich schön, dass man die Fahrt nach Hause dann so entspannt starten kann.

Nicht gesponsert, kein bezahlter Post o. ä.!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

2 comments on “Wellness im Schwarzwald: Hotel Engel Obertal

  1. Colli says:

    Wellness Tage können Wunder bewirken!
    Das Essen schaut ja fantastisch aus, wow!
    Liebst, Colli
    tobeyoutiful

  2. Da hast du recht! Leider sind ein paar Tage Wellness oft genauso teuer wie ein ganzer Urlaub. Aber ab und zu sollte man es sich gönnen, finde ich! 🙂