Slide background

Kanaren #2: San Sebastián auf La Gomera

IMG_0737-2

Nachdem mich am vorigen Tag ein wenig die Seekrankheit erwischt hatte, war ich Tags darauf auf alles gefasst und zog bereits vor dem Frühstück sämtliche Register in Sachen Reiseapotheke. Pünktlich zum Frühstück war ich glücklicherweise topfit und konnte den nächsten Reiseabschnitt entspannter genießen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir es uns erstmal an Deck gemütlich: Die Sonne gab ihr Bestes und machte trotz Wind Pullover und Jacken überflüssig.

IMG_0068

IMG_0238

IMG_0239

Der Teil der Reise, auf den ich mich am meisten gefreut hatte, war definitiv dieser Tag: Nach der Einschiffung am ersten und einem Ausflug nach Santa Cruz auf Teneriffa am zweiten Reisetag (hier nochmal der Link zum Post) stand nun die kleine Insel La Gomera auf dem Programm.

Gemeinsames Segeln der Sea Cloud und Sea Cloud II

Dort sollten wir allerdings erst am späten Nachmittag eintreffen. Zuvor stand den Tag über ein recht seltenes Event an: Wir segelten zusammen mit dem älteren Schwesterschiff Sea Cloud und liefen dann sogar fast zeitgleich im Hafen von La Gomera ein. Wir waren mit der jüngeren Sea Cloud II unterwegs, welche möglichst originalgetreu der bereits 1931 erbauten Sea Cloud nachempfunden wurde.

IMG_0295

IMG_0384

IMG_0451

Seit 2001 fahren also zwei Schiffe in der Flotte der Sea Cloud Cruises durch die Weltmeere. Dass sich die Schiffe begegnen, kommt nicht allzu häufig vor und so stand der Vormittag im Zeichen des Fotografierens. Kaum ein Passagier an Bord hatte keine Kamera in der Hand.

Vor allem freute ich mich, dass nun auch einmal alle Segel gesetzt werden konnten – nachdem es am Vortag sehr starken Wind gab, war dies vorher nicht möglich. Nun hatten wir aber alle Zeit der Welt, das fotogene Schwesterschiff aus allen Winkeln abzulichten.

San Sebastián auf La Gomera

IMG_0592

IMG_0608

IMG_0641

Schon die Anfahrt auf den Hafen von San Sebastián machte Lust auf mehr: Kunterbunte Häuschen, die sich den Berghang hinauf schlängelten und sich stimmig in die Umgebung einfügten machten mich sofort neugierig. Wie lange brauchte man wohl dort hoch? Würden wir es rechtzeitig zum Sonnenuntergang schaffen? Der Ausblick musste auf jeden Fall grandios sein. Die Zeit schien knapp: Die Sonne stand bereits ganz am Rand der gegenüberliegenden Berghügel und warf einen goldenen Lichtstreifen über den Strand.

IMG_0693

IMG_0691

Aus der Idee wurde schnell ein Plan und so waren wir unter den ersten, die von Bord stürmten (ganz nebenbei war ich auch nicht unerfreut über festen Boden unter den Füßen). Bepackt mit Kamera und Stativ bahnten wir uns unseren Weg durch die hübschen bunten Fassagen der Häuser der kleinen Stadt. Stets ging es bergauf: Nach der Hälfte war ich schon außer Puste, da wir es nicht unbedingt ruhig angehen ließen.

IMG_0719

Aber die Mühe lohnte sich und wir schafften es sogar noch weit vor Sonnenuntergang nach oben. So konnten wir in aller Ruhe die letzten Stunden des Tages genießen: Zuerst wurden alle Häuser, die nun unter uns lagen, in ein goldenes Licht getaucht. Schließlich färbte sich der Himmel zartrosa, dann in ein dunkles Magenta: Nebenbei hatten wir noch einen tollen Ausblick auf die ganze Stadt und unsere beiden Sea Cloud Yachten.

IMG_0737

Leider war unsere Zeit in San Sebastián nun schon dem Ende nahe – hierhin möchte ich auf jeden Fall noch einmal zurückkehren. Ehe wir wieder auf unser Schiff zurückkehrten, nutzten wir aber noch die Gelgenheit, kurz auf der Sea Cloud vorbeizuschauen. Im Vergleich spürt man noch mehr den Charme aus längst vergangenen Zeiten, aber man hat sich wirklich viel Mühe gegeben, um auch besondere Details in der jüngeren Sea Cloud II zu berücksichtigen.

Am Abend konnten wir die laue Nacht noch bei einem spanischen Barbecue an Deck unseres schwimmenden Zuhauses genießen. Die Nacht ankerten wir im Hafen, sodass uns einige ruhige Stunden bevorstanden.

Alles in allem war dieser Tag mein persönlicher Favorit auf unserer Reise. Das mag zum einen daran gelegen haben, dass ich La Gomera noch im Gegensatz zu den anderen Zielen der Reise noch nicht gesehen hatte. Gerade der bombastische Sonnenuntergang am Abend über der wunderschönen Kulisse San Sebastiáns wird mir noch lange in Erinnerung bleiben und hat dem Erlebnis noch das Krönchen aufgesetzt.

IMG_0757

IMG_0760

Zum anderen war die Sea Cloud, neben der wir am Morgen hersegelten, sehr beeindruckend anzusehen: ein strahlend weißes Schiff auf tiefblauem Meer mit wolkemlosen Himmel hätte kaum ein schöneres Motiv bieten können.

Das Reisen mit der Sea Cloud II gestaltete sich bisher sehr entspannt, und auch wenn ich etwas Respekt vor dem bevorstehenden Seetag hatte, ließ ich beim abendlichen gemeinsamen Dinner die Gedanken schweifen und freute mich auf die nächsten beiden und letzten Tage der Reise…

Reise auf Einladung der Sea Cloud Cruises

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

4 comments on “Kanaren #2: San Sebastián auf La Gomera

  1. Bianca says:

    Schöne Reisefotos! Die kleine Insel ist ja wirklich herzallerliebst…
    Viele Grüße Bianca

    http://ladyandmum.blogspot.de

  2. Martina says:

    Ganz tolle Bilder! Ich kenne nur Lanzarote, finde ich total schön. Der tolle schwarze Sand ist super!
    Wenn wir im Lotto gewinnen chartern wir ein großes Segelschiff mit Freunden zusammen und schippern durch die Meere. Bis ich k***e 😉

    LG
    Martina

  3. @Bianca: Oh ja, ich möchte unbedingt nochmal hin. Ein paar Stunden waren einfach zu kurz. Eine super hübsche Stadt ist San Sebastián auf jeden Fall.

  4. @Martina: Da war ich bisher leider noch nicht. Schwarzen Sand finde ich auch total schön, sieht einfach „mal ganz anders“ aus! 🙂