Slide background

Kanaren #1: Hinflug, Einschiffung & Teneriffa

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_01

Das Jahr lassen wir traditionellerweise meist mit einer Reise in die Sonne ausklingen. Auch in diesem Jahr wollten wir mit dieser Tradition nicht brechen und gingen daher am 23. November 2015 im Hafen von Las Palmas auf Gran Canaria an Bord der Sea Cloud 2. Das Segelschiff sollte uns vier Tage lang um die Kanarischen Inseln schippern und dann wieder in Gran Canaria anlegen.

Unser Hinflug dauerte planmäßig knapp 5 Stunden, sodass wir um die Mittagszeit in Las Palmas ankamen. Mit knurrenden Mägen machten wir uns erstmal auf die Suche nach einer großen Pizza – bis zur Einschiffung war noch bis 16 Uhr Zeit, also kein Grund zur Eile.

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_02

Zeitlich folgt nun ein sehr großer Sprung, aber dieser Teil der Geschichte ist eigentlich nicht weiter erwähnenswert. Von Gran Canaria sahen wir uns nichts mehr an, da das für den letzten Tag unserer Reise eingeplant war und wir uns für die restlichen zwei Stunden einfach keinen Stress machen wollten.

Nach der Einschiffung und der obligatorischen Seenot-Rettunsübung bezogen wir unsere Kabine (mit rundem Bullaugen-Fenster und Sicht nach draußen), genossen unser erstes Abendessen an Bord und waren bereits im Land der Träume angelangt, ehe das Schiff seinen Ankerplatz verließ.

Santa Cruz de Tenerife – die größte Insel der Kanaren

Der nächste Morgen ist mir persönlich eher dumpf in Erinnerung, da mich die Seekrankheit voll erwischt hatte und ich es erst mittags aus dem Bett schaffte. Anfangs war mir nicht klar, wieso es mich diesmal so schlimm gepackt hat, aber der Unterschied zu unseren bisherigen Kreuzfahrten (Mittelmeer 2014 und Seychellen Anfang 2015) ist doch recht groß: Sonst waren wir nämlich nur nachts unterwegs oder legten tagsüber nur kurze Strecken zurück. Ein halber Tag auf See, daran war ich einfach nicht gewöhnt. Umso mehr freute ich mich auf unseren Landgang am Nachmittag – schließlich war am 24.11. zugleich mein Geburtstag und den auf Reisen zu feiern, das ist doch etwas ganz tolles.

Unser erster Halt auf der Kreuzfahrt brachte uns nach Santa Cruz de Tenerife. Fotos und Berichte über unsere Sea Cloud 2 folgen übrigens in einem der nächsten Posts.

Auf eine Rückkehr nach Teneriffa hatte ich mich bereits im Voraus riesig gefreut: 2013 – also fast genau zwei Jahre zuvor – waren wir bereits eine Woche auf der Insel und ich finde, dass Teneriffa unglaublich viel zu bieten hat.

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_03

Santa Cruz – die Stadt, die sich zusammen mit Las Palmas auf Gran Canaria den Titel „Hauptstadt der Kanaren“ teilt – hatten wir damals nur einen halben Tagesausflug gewidmet, sodass ich mich tierisch über eine Gelegenheit gefreut hatte, die Stadt nochmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Zuerst stand bei uns die Kirche Nuestra Señora de la Concepción auf dem Programm, die an der Plaza de la Iglesia liegt. Danach führte unser Weg zu einem alten Bekannten: Dem Auditorio de Tenerife. Das imposante Gebäude befindet sich direkt an der Küste und wird als Konzerthalle genutzt. Immer ein Foto wert.

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_04

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_05

Auditorio de Tenerife & Parque Marítimo César Manrique

Unser eigentliches Ziel lag aber gefühlte drei Meter nebenan: Der Parque Marítimo César Manrique ist eine Poolanlage zwischen dem Auditorio und dem Botanischen Garten (Palmetum). Wie könnte man seinen Geburtstag besser verbringen als an einem sonnigen Tag am Pool? 😉 Die Eintrittsgebühr von 2,50€ pro Person ist nicht der Rede wert, dafür bekommt man eine schöne und saubere Poolanlage geboten.

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_06

Schließlich wollten wir aber auch noch einen Strand sehen, und wie es das Schicksal wollte, liegt direkt am Parque Marítimo ein dunkler Sandstrand. Momentan ist dieser öffentlich zugänglich und ohne Probleme betretbar (am McDonalds – übrigens mit Free Wifi – vorbei führt ein Weg zum Strand hinunter) – wie es aussieht, soll dieser aber in die Anlage Parque Marítimo integriert werden. Zumindest auf den Plänen war er bereits verzeichnet.

Wir blieben bis zum Sonnenuntergang und machten uns dann langsam auf den Weg zurück zu unserer schwimmenden Unterkunft.

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_07

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_08

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_09

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_10

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_11

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_12

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_13

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_14

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_15

Mein Geburtstag an Bord der Sea Cloud 2

In den Genuss, meinen Geburtstag irgendwo in der weiten Welt zu verbringen, kam ich bisher nur einmal (und auch nur sehr knapp, da wir erst spät abends ankamen) – und das ist schon eine lange Zeit her, nämlich 2011 in Ägypten. Phil hatte bereits mehrmals die Ehre. An seinem Ehrentag waren wir einmal in Paris, einmal in Bangkok, und einmal zwar nicht im Ausland, aber zumindest in einem Hotel hoch über den Dächern Münchens.

Diesmal wurde ich auf dem Zimmer mit einem Obstkorb, einer Flasche Champagner und einer Geburtstagskarte begrüßt, als wir von unserem Ausflug zurück auf die Kabine kamen. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an das aufmerksame Team der Sea Cloud 2!

Eine noch größere Überraschung folgte beim Abendessen, als mir nach dem Fünf-Gänge-Menü noch eine wunderschöne Geburtstagstorte serviert wurde. Ich habe es leider versäumt, ein Foto davon zu machen, aber sie war mit Wunderkerzen versehen und innen lecker schokoladig. Zusammen mit der Geburtstagstorte von einer guten Freundin bei einer kleinen Feier bei mir Zuhause habe ich rekordmäßige zwei Torten bekommen – und beide nicht nur unglaublich lecker, sondern äußerst aufwendig dekoriert. Wenn man sich da nicht gebauchpinselt fühlen darf, weiß ich’s auch nicht!

Trotz des eher mäßigen Starts am Morgen war das sicher einer der schönsten Geburtstage bisher. Damit beende ich auch schon den ersten Teil meines Kanaren-Reiseberichts und freue mich schon auf die nächsten Teile, denn beim Schreiben kann man eine Reise nochmal richtig schön Revue passieren lassen.

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_16

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_17

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_18

kanaren_seacloud2_kreuzfahrt_teneriffa_santa_cruz_de_tenerife_reiseblog_muenchen_modeblog_19

Reise auf Einladung der Sea Cloud Cruises

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

8 comments on “Kanaren #1: Hinflug, Einschiffung & Teneriffa

  1. Nicole says:

    Wunderschöne Bilder. da bekomme ich gleich richtig Lust auf Urlaub! Noch alles Liebe zum Geburzstag!

    Liebe Grüße Nicole
    http://www.kurvig-schoen.de

  2. Patty says:

    Wow die Bilder sind wirklich toll. Die letzten Jahre habe ich den Winter auch immer im Warmen verbracht und einmal ging es bei mir auch auf die Kanaren. Dieses Jahr stand dann mal wieder Skifahren auf meinem Programm 🙂 Deine Bilder schauen wirklich toll aus – war sicherlich eine tolle Zeit.

    Liebe Grüße 🙂
    http://www.measlychocolate.de

  3. Petra says:

    Habe deinen Reisebericht sehr gerne gelesen.War selber auch schon 4 mal auf Teneriffa und das wird nicht das letzte mal gewesen sein.Besonders schön fand ich auch den Lorro Park.Ich selber war im Süden von Teneriffa , das Klima gefällt mir da besser.

  4. Hi Petra,

    da hast du recht, der Loro Park ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Beim ersten Mal auf Teneriffa war mein Hotel im Norden, in der Nähe von Puerto Cruz. War auch sehr schön, auch wettertechnisch – aber vielleicht hatte ich auch Glück, habe nun schon öfter gehört, dass es da des Öfteren mal schnell zuziehen kann.

    LG Conny

  5. Hi Nicole,

    sehr lieb von dir, vielen Dank!

    LG Conny

  6. Hi Patty,

    danke für deine lieben Worte. Skifahren klingt natürlich auch toll, das muss ich nun auch endlich mal lernen 🙂

    LG Conny