Slide background

New in my closet: April & Mai // Nachhaltigkeitsprojekt

new_in_my_closet_moreandmore_longtallsally_espadrij_nike_02

So ihr Lieben, es ist soweit, die erste Stunde der Wahrheit ist gekommen. Im April und Mai habe ich mein Bestes gegeben und stelle mich jetzt eurer Kritik. Generell war der April ein sehr spannender Monat für mein Nachhaltigkeitsprojekt, denn im April fanden so ziemlich alle Pressdays für die Herbst-/Wintersaison statt. Knapp 30 Showrooms mit deutlich mehr Marken habe ich besucht – es hat mich zum Teil selbst überrascht, dass ich so große positive Resonanz von den Agenturen erhalten habe und brenne schon direkt darauf, euch einige tolle nachhaltige Marken vorzustellen.

Normalerweise mache ich meine Herbst-Pressday-Berichterstattung erst im Spätsommer, wenn die Sachen so langsam in die Shops kommen. Ich denke aber, dass ich meine Fünde diesmal vorziehen werde, da ich einige interessante Geschichten zu erzählen habe. Mehr dazu bald! Einige meiner „New In“-Teile kennt ihr bereits aus meinen Outfit-Posts. Diese habe ich euch dann auch jeweils verlinkt, da ich in den Posts bereits mehr über die Labels erzählt habe.

new_in_my_closet_moreandmore_longtallsally_espadrij_nike_01

More & More Pullover

new_in_my_closet_moreandmore_longtallsally_espadrij_nike_02

Coordes Couture Kleid | European Culture Kleid | Donna Piu Sandalen

Kleid Nummer 1 (ganz links) von Coordes Couture (Produktion in der EU) kennt ihr bereits aus diesem und diesem Outfit-Post. Bisher habe ich es aber noch nicht geschafft, Outfitfotos von den anderen beiden Teilen zu knipsen (danke, liebes Regenwetter). Getragen habe ich bereits aber sowohl das Kleid, als auch die Sandalen. Das Kleid stammt von European Culture und ist – genau wie die Schuhe von Donna Piu – in Italien produziert. Die Preise sind übrigens vollkommen im Rahmen – zwischen 100€ und 200€ kosten die Schuhe von Donna Piu im Online Shop.

new_in_my_closet_moreandmore_longtallsally_espadrij_nike_03

Coordes Couture Rock | Long Tall Sally Mantel | Tamaris Sandalen

Den Rock – wieder von Coordes Couture, das Label gibt es ja leider nicht mehr – habe ich letztens auch auf einem Event getragen, aber auch hier keine brauchbaren Fotos gemacht. Aber der Sommer kommt ja hoffentlich erst noch und auch ganz bald! Mittlerweile sieht es in der Wettervorhersage nicht mehr ganz so düster aus. Auf den Farbklecks in meinen Sommerlooks freue ich mich jedenfalls schon. Den Mantel kennt ihr aus diesem Post, die Schuhe aus diesem.

new_in_my_closet_moreandmore_longtallsally_espadrij_nike_04

Espadrij Originals Espadrilles | Nike SB Sonnenbrille (hinten) | Hallhuber Sonnenbrille (vorn)

Super neu sind die Schuhe von Espadrij: Ein nachhaltiges Label, die Espadrilles werden in Frankreich produziert. Und sind dabei nichtmal teuer (~ 30€!). Meine Blau-weiß gestreiften findet ihr hier. Die Nike Sonnenbrille kennt ihr bereits aus dem Post mit dem hellblauen Mantel (hier), die Hallhuber Sonnenbrille evtl. von Instagram, da ich sie wirklich andauernd trage (hier im Onlineshop erhältlich).

Ebenfalls neu aber nicht auf dem Foto: Die dunkelblaue More&More Hose aus diesem Post, in dem ich auch den gepunkteten Pulli getragen habe.

Nachhaltigkeit – Selbstversuch – die ersten zwei Monate

Ich möchte ehrlich sein und behaupte, das geht noch besser. Die Pressdays haben es mir da auch ein klitzekleines bisschen erschwert, denn ich glaube es ist kein Geheimnis, dass es hier und da für Blogger das ein oder andere Geschenk gibt.

Im Vergleich zu vielen anderen Mädels (und damit meine ich nicht nur Blogger!) sind die paar Sachen dann wahrscheinlich wieder wenig – aber Vergleiche mag ich nicht, ich finde für mich dass ich mich noch mehr zurückhalten hätte können. Für mich sind 12 neue Teile in 2 Monaten jedenfalls ungewöhnlich viel. Dennoch bin ich stolz auf mich, dass die meisten neuen Sachen dem Nachhaltigkeitskriterium entsprechen.

Hinzu kamen in den beiden Monaten mehrere Kooperationen, die zustande kamen, bevor ich mich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander gesetzt habe. Vielleicht hätte ich mich danach anders entschieden – aber es sind ja keine Teile von Billigketten dabei. Eine Kooperation habe ich – wie ihr vielleicht auf meiner Facebook-Seite mitbekommen habt – sogar abgelehnt, obwohl ich mir vor mehreren Jahren gewünscht hatte, der Shop würde auch mal mit mir zusammenarbeiten.

Noch ein positiver Aspekt: Ich habe mir fest vorgenommen, nichts bei Zara, H&M und Co. einzukaufen – das ist mir auch gelungen. Yay! 🙂 Ich freu mich auf die nächsten Monate und bin gespannt, wie ich mich schlagen werde.

Dieser Post enthält Produkte, die ich umsonst zur Verfügung gestellt bekommen habe. Meine Meinung ist davon natürlich unbeeinflusst!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

3 comments on “New in my closet: April & Mai // Nachhaltigkeitsprojekt