Slide background

Luxus-Wellness-Wochenende im 5* Posthotel Achenkirch

luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-10

Die mit 7000m² größte Thermen- und Saunalandschaft Österreichts befindet sich wo? Nein, nicht etwa in einem Freizeitbad, sondern in einem Hotel. Nämlich im 5*-Posthotel Achenkirch in Tirol. Und genau in diesem Erholungsparadis verbrachte ich das letzte Wochenende und schreibe nun vollkommen tiefenentspannt, wie denn so ein typischer Erholungstag aussehen kann.

luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-01
luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-02

Meiner startete mit einem ausgiebigen Frühstück am Buffet. Ich bin ein großer Fan von vielfältigen und abwechslungsreichen Frühstücksbuffets, bei denen man sich kaum entscheiden kann, womit man seinen Tag am besten beginnt. Das Buffet im Posthotel traf auf jeden Fall meinen Geschmack. Es gab eine riesige Auswahl an Obst (auch exotische Früchte wie Melone, Mango und Papaya), diverse Müslisorten und -bausteine wie Nüsse oder Trockenfrüchte, frisch zubereitete Jogurtsorten, frische Buttermilch, Säfte, Tee, aber auch Pancakes, Gebäck und auch für den herzhaften Geschmack gab es diverse Wurst- und Käsesorten sowie Lachs und Prosecco. Ohje, da stand man direkt nach dem Aufstehen schon vor einer so großen Entscheidung!

luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-08
luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-09
luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-11
luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-12

Nach dieser Stärkung wollte aber die Thermenlandschaft endlich erkundet werden. Darauf hatte ich mich schon bei der Abfahrt von zu Hause gefreut und ich konnte es kaum noch erwarten – denn welches Hotel hat denn schon ein halbes Thermalbad in seinem Inneren? Und tatsächlich fand ich hier alles, was mein Wellness-Herz begehrt: verschieden temperierte Innen- und Außenpools, zwei Solebecken mit unterschiedlichem Salzgehalt, ein Dampfbad und natürlich auch ein Whirlpool. Generell bin ich kein Saunagänger, aber die riesige Saunalandschaft ist sehr hübsch gestaltet. Es gibt alle erdenklichen Saunakabinen, ein weiteres Dampfbad sowie einen Ying-Yang Außenpool (der soweit ich das verstanden habe unterschiedlich beheizt wird). Außerdem finden sich in beiden Bereichen vom Wasser- bis zum Himmelbett und einem separaten Ruheraum mit diversen Sitz- und Liegemöglichkeiten alle möglichen Ecken zum Entspannen. Ich habe also nicht untertrieben, als ich meinte, dass zwei Tage kaum ausreichen, um den Erholungsbereich zu erkunden!

Wem das noch nicht genügt, kann sich auch in diversen (kostenlosen!) Sportprogrammen wie Yoga oder auch Outdoor-Betätigungen etwas Gutes tun. Natürlich bietet das Hotel in einem eigenen Spa-Bereich auch Massagen und diverse Behandlungen an. Ich glaube, auch nach einer Woche wäre mir hier noch nicht langweilig geworden! Für die absolute Ruhe und Stille sorgt übrigens auch die Altersbeschränkung: Ab 14 Jahren darf man sich hier erholen. Vom Klientel fand ich (wider Erwarten) eine sehr breite Altersspanne vor! Das Hotel hat es sich zum Ziel gemacht, jeden Gast wirklich perfekt erholt und rundum gepampert wieder nach Hause zu schicken und ich muss sagen – das hat man bei mir definitiv erreicht.

luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-03
luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-04
luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-05
luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-06
luxus-wellness-hotel-posthotel-achenkirch-07

Aber wie endet denn nun so ein Tag in einem Erholungshotel? An den beiden Abenden, die ich im Hotel verbrachte, wurde jeweils ein Menü angeboten, das aus drei Vorspeisen, einem Hauptgang sowie einem Nachtisch bestand. Wahlweise konnte man aber auch am Vor- und Nachtischbuffet schmökern. So entschieden wir uns zwar für das Menü, machten aber zum Nachtisch einen Abstecher an das leckere Buffet, bei dem einem die Entscheidung wieder so richtig schwer gemacht wurde. Übrigens gibt es auch eine Käsetheke – für einen Käse-Fan wie mich genau das Richtige. Vor allem ein süßer Zitronensenf und verschiedene Chutney Sorten waren unglaublich lecker.

Alle Fotos (c) Philip Klever und Cornelia Schuhbauer
Tausend Dank an das Posthotel in Achenkirch für die Einladung!

Hinterlasse eine Nachricht

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

5 comments on “Luxus-Wellness-Wochenende im 5* Posthotel Achenkirch

  1. Tabet says:

    Das sieht toll da aus – ich liebe solche Wellness-Hotels! 🙂
    Kisses
    Tabea

    http://wolkedrei.blogspot.de/

  2. Julia says:

    oh toll, dagegen hätte ich nichts einzuwenden 😉 super fotos! xo j. von Stereo|typically Me

  3. Das muss ein traumhaftes Wellness Wochenende gewesen sein, und den Bildern nach zu urteilen ist das ein erstklassiges Wellnesshotel!

  4. Martin says:

    Hi Conny,
    wow, das sieht großartig aus – da werden die Augen immer größer! :O
    Bei so einem Angebot würd ich mich auch zu einem Wellness Weekend hinreissen lassen, obwohl ich sonst eher auf Action-Urlaub stehe. 🙂
    lg Martin