Wellness-Wochenende in Bayern: Gut Edermann

Gut Edermann Wellness Hotel Bayern Spa München Reiseblog Fashion Blog

Nachdem es uns im Sommer am Tegernsee bereits gut gefallen hatte, wollten wir weiter mit unserer „Wellness-Hotels nur im Winter“-Tradition brechen. Außerdem hatten wir ein weiteres deutsches Hotel im Blick, das Gut Edermann.

Lässt der Name auf den ersten Blick nicht direkt auf ein Wellness-Hotel schließen, ist man spätestens nach einem Rundgang durch das Haus überzeugt: Hier findet man Entspannung, ein wenig bayerische Gemütlichkeit und eine feine Küche am Abend.

Read More

Outfit: Winter Green | Miu Miu, Hallhuber, Peperosa

Fashion Blog München Hallhuber Peperosa Miu Miu

Wintergrün. Dass eine Produktbeschreibung einmal romantische Gedanken hervorrufen kann, hätte ich ja auch nicht gedacht. Der Name der Farbe meines neuen Spitzenoberteils erinnert aber tatsächlich an Winterspaziergänge durch den Wald:

Schnee liegt auf dem Waldboden, es duftet nach Tannennadeln, hier und da regt sich vielleicht mal ein Ästchen oder ein Tier gibt einen Laut von sich – ansonsten ist es aber still. Die Sonne steht tief, vielleicht bekommt man sogar ein Reh zu Gesicht.

Das jedenfalls waren meine Assoziationen, als ich den Namen der Farbe „Wintergrün“ gelesen habe.

Read More

Italienischer Spätsommer #1: Kreuzfahrt mit der MS Astor

kreuzfahrt_ms_astor_italien_genua_livorno_rom_civitavecchia_neapel_pompei_42

Hatte ich es geschafft, mich jahrelang vor einer Kreuzfahrt zu drücken (aus Angst vor Seekrankheit), könnte man glatt von einem Rekord sprechen angesichts der vierten Kreuzfahrt innerhalb von 3 Jahren.

Nach Reisen mit der MS Europa 2 im Mittelmeer, mit Silhouette Cruises auf den Seychellen und mit der Sea Cloud II rund um die Kanaren stand im September 2016 die vierte Schiffsreise im Kalender: Die MS Astor sollte uns innerhalb einer Woche von Genua nach Palermo und wieder zurück nach Genua bringen.

Anreise nach Genua

Die Planung der Anreise stellte uns dabei bereits vor ein paar kleinere Schwierigkeiten: Fliegen wäre die schnellste Alternative gewesen, zumal der Flughafen nicht weit vom Hafen entfernt liegt.
Blöderweise hätten wir dann einen Tag vorher anreisen müssen, da die Flugzeiten nicht zu den Einschiffungszeiten gepasst hatten.

Mit dem Zug wäre es ebenso umständlich geworden, da es fast nur Overnight-Verbindungen gibt, sodass man erstmal eine halbe Weltreise zurücklegt, bis man in Genua ist.

Blieb also nur die Option mit den eigenen vier Rädern, daher schnappten wir uns mal wieder einen Mietwagen.

Nach Genua fährt man von München aus etwa 8 Stunden, daher verzeiht mir bitte, dass die Lust nach Sightseeing in Genua eher in den Hintergrund trat. Die Stadt ist mit Sicherheit schön, aber als wir dann endlich auf dem Schiff angekommen waren, hatten wir keine große Lust mehr, dieses sofort wieder zu verlassen.

Read More

Outfit: Romantic Touch

muenchen_dachterrasse_cafe_vorhoelzer_tum_brunch_modeblog_fashion_blog_02

Wenn ich mir jetzt diese Fotos anschaue, kann ich gar nicht glauben, dass es nur ein paar Wochen her ist. Draußen hat es heute geschneit – und vor kurzem konnte man noch ohne Strumpfhose raus.

Der Winter kam jetzt doch irgendwie sehr schnell, finde ich – vielleicht bin ich aber auch nur ein bisschen verwöhnt von den kurzen, milden Wintern in den letzten Jahren. Immerhin gab es mehrere Weihnachten, an denen man ohne Jacke bequem draußen in der Sonne sitzen konnte.

Read More

Restaurants in München: Westend Factory Steak & Fish

Restaurant München Westend Factory Steak Sheraton Westpark Heimaranplatz

Ganz neu eröffnet hat es: Das Restaurant „Westend Factory – Steak & Fish“. Ein neues Steak-Restaurant in München – das klang vielversprechend und musste natürlich umgehend ausprobiert werden.

Jeden Morgen auf der Fahrt ins Büro komme ich am Heimeranplatz vorbei. Wie das mit der S-Bahn so oft ist, wartete ich dort (natürlich frierend, im Januar) auf einen verspäteten Zug. So hatte ich an jenem Tag also Zeit, mich ein wenig umzusehen: Direkt aufgefallen ist mir das Sheraton Westpark, welches nicht unbedingt durch ein atemberaubend schönes Äußeres besticht.

Ich musste also schon ein wenig schmunzeln, als ich herausfand, dass sich die „Westend Factory“ ausgerechnet in dem Gebäude eingenistet hat, an dem ich tagtäglich vorbeifahre.

Umso überraschter war ich übrigens, als Vicky, Phil und ich dann vorletzte Woche direkt davor standen: Die Atmosphäre des Restaurants ist ein gelungener Mix aus gemütlichem Industrial Chic mit modernen Möbeln und bequemen Sitzgelegenheiten.
Schon auf den ersten Eindruck so viel mehr als ein schnödes Hotelrestaurant.

Read More