Kreuzfahrt – Teil 5: Kotor in Montenegro

ms-europa-2_luxus_kreuzfahrt_kotor_montenegro_16

Nun war schon deutlich mehr als die Hälfte der Kreuzfahrt vorbei, aber ein ganz besonderes Highlight stand am fünften Tag auf dem Tagesprogramm: Die Stadt Kotor in Montenegro. Tatsächlich ein Land, das von Deutschland aus nicht weit entfernt liegt, aber in welches ich dennoch noch keinen Fuß gesetzt habe. Schade allerdings, dass wir nur Kotor gesehen haben – da muss ich bei Gelegenheit wohl nochmal hin!

Die Bucht von Kotor – Anlegen im Hafen

Da wir diesmal nicht in aller Herrgottsfrühe im Hafen anlegten, war ich schon wach und konnte die Einfahrt in die Bucht von Kotor beobachten. Zum Glück, denn im sanften Morgenlicht sah alles wirklich sehr malerisch aus.
Interessanter Fakt Nummero 1: So ein riesen Kreuzfahrt-Pott kann doch tatsächlich eleganter an einer Hafenmauer anlegen, als ich das mit unserer kleinen Segeljolle hinbekommen hätte. Die Fender (also die “Bumper”, damit das Schiff nicht an der Mauer entlangschrabbt) sind dabei in etwa so groß, wie unser Segelboot. Einparken mit dem Kreuzfahrtschiff – ob sowas in der Schiffs-Fahrschule genauso verhasst ist, wie die Auto-Variante?

Read More

Zweiter Kreuzfahrt-Stopp in Kroatien: Insel Korčula

ms-europa-2_luxus_kreuzfahrt_korcula_kroatien_sommer-outfit_13

Wow, schon Halbzeit! Drei Stopps unserer Mittelmeer-Kreuzfahrt lagen bereits hinter uns, und drei vor uns. Genau die Hälfte war also bereits vorbei. Nach dem letzten Halt in Split führte uns die Kreuzfahrt an diesem Tag nach Korčula in Kroatien. Der folgende Satz aus unserem Tagesprogramm ließ uns an diesem Tag erst einmal ins Grübeln geraten: “Korčula ist eine Halbinsel.” Ja, aber Korčula ist doch eine Insel? Genau, aber beide Aussagen sind korrekt. Auf der Insel Korčula liegt die Stadt Korčula, die selbst eine Halbinsel bildet. Eine Halbinsel auf einer Insel sozusagen. Ganz schön hinterlistig! ;)

ms-europa-2_luxus_kreuzfahrt_korcula_kroatien_sommer-outfit_01

Read More

Friday Finds #23: Herbst Wunschliste

Friday Finds #23

1 – Dondup Woll Mantel – 700€
2 – MSGM Woll Mantel – 480€
3 – BA&SH Woll/Kaschmir Pullover – 220€
4 – Missoni Poncho – 550€
5 – Zadig&Voltaire Poncho – 250€
6 – Majestic Filatures Woll/Kaschmir Pullover – 110€

Meine Wishlist für den Herbst ist eigentlich nicht lang. Im Grunde hätte ich gern im Hinblick auf den Winter schon einen eleganten, schlichten Mantel in einem helleren Farbton wie Nummero 1 oder 2. Jaha, denkt ihr jetzt sicher – schon wieder ‘nen Mantel? Tatsächlich besitze ich einige davon, aber nur einen, der wintertauglich ist (paradox nicht, denn eigentlich sollten Mantel und Winter ja Hand in Hand gehen…). Denn meine beiden anderen Wintermäntel habe ich nämlich tatsächlich aufgetragen – nach etwa 8 Jahren (wenn ich mich recht erinnere, ist einer davon sogar noch älter!). Ich denke, da ist es nicht nur erlaubt sondern sogar notwendig, über die Anschaffung eines neuen Exemplars nachzudenken. Am besten wieder in einen Klassiker, der wieder so lange durchhält! Nun die Frage aller Fragen: Auf den Kamel-Trend-Zug aufspringen oder eher doch nicht? Denn ich finde die Farbe von Nummer 2 ja grandios, aber zeitlos? Naja, eigentlich schon. Oder?!

Gefunden habe ich beide Mantel-Schätzchen übrigens bei JADES24 mit einigen coolen Marken. Eigentlich steht hinter JADES24 ja ein Laden in Düsseldorf, aber die Auswahl im Onlineshop ist riesig: An Marken führt JADES24 beispielsweise Acne, aber auch Oakwood, Carven oder deutsche Designer wie Lala Berlin. Beim Schmökern in der “What’s New”-Abteilung nach einem Mantel habe ich dort auch noch andere schicke Dinge entdeckt. Auf meiner Herbst-Wunschliste steht nämlich auch noch ein Poncho. Capes und Ponchos stehen ja (wohl irgendwie dank Burberry) zur Zeit extrem hoch im Kurs. Nun, ein Cape besitze ich glücklicherweise schon, aber gerade ein Poncho würde mich auch anlachen. Das Gefühl, einfach in der kuschligen Wolldecke nach draußen zu gehen, ist einfach unglaublich cool. Allerdings kann ich mich mit dem Look an mir nicht so ganz anfreunden. Weder mit einem komplett schwarzen Poncho (5), noch mit dem farbenfrohen Exemplar von Missoni (4) werde ich so richtig warm. Aber woran liegt’s? Schnitt? Muster? Farben? Ich weiß es nicht. Zeigt doch mal eure Ponchos! ;)

Wishlist-Eintrag Nummer 3 und damit auch schon der letzte ist ein schöner, eleganter Pulli, der auch mehrere Jahre hält. Davon besitze ich erst einen oder zwei, die anderen Exemplare stammen leider von H&M und sehen nach zwei, drei Jahren zwar noch tragbar aus, aber ich rechne damit, dass ich die vielleicht noch ein oder zwei Herbste und Winter lang tragen kann. Außerdem ist’s mir gerade nach schwarz, grau und Erdfarben – gerade (3) hat’s mir angetan! Ich bin neugierig – welche Pullover-Marken könnt ihr denn aus eigener Erfahrung empfehlen?

In Zusammenarbeit mit JADES24

Kreuzfahrt mit der MS Europa 2 – Teil 3: Split in Kroatien

ms-europa-2_luxus_kreuzfahrt_split_sommer-outfit_02

Mittlerweile stand nach Venedig und Ravenna bereits der dritte Halt unserer Kreuzfahrt auf dem Programm. Damit verließen wir vorerst auch Italien – uns standen zwei Stopps in Kroatien bevor. Als wir morgens aufwachten, waren wir bereits in Split angekommen – aber irgendwas war heute anders… Achja, wir lagen gar nicht im Hafen! Fachmännisch korrekt lagen wir auf Reede, sprich, irgendwo im Wasser ein Stückchen vom Hafen entfernt.

ms-europa-2_luxus_kreuzfahrt_split_sommer-outfit_14

Read More

MS Europa 2 – Teil 2: Ravenna, die Stadt der Mosaiken & Abendoutfit

ms-europa-2_luxus_kreuzfahrt_ravenna_abend-outfit_05

Wie ihr vielleicht im ersten Teil meines großen Kreuzfahrt-Berichts gelesen habt, hatten wir in Venedig wirkliches Glück mit dem Wetter – den ganzen Tag hatte es offenbar in der Lagunenstadt geschüttet (konnten wir nachvollziehen, ein paar hundert Kilometer weiter weg auf der Autobahn war’s auch nicht besser), aber bei unserer Ankunft am späten Nachmittag verzogen sich sämtliche Wolken. Ravenna liegt jetzt nicht unglaublich weit von Venedig entfernt, daher hatten wir schon Angst, dass es wieder regnen könnte.

ms-europa-2_luxus_kreuzfahrt_ravenna_abend-outfit_03

Saft & mein Outfit für’s Frühstück auf unserer Veranda

Das erste Frühstück auf der MS Europa 2

Ich glaube sogar, früh morgens gab es noch einen Wolkenbruch – aber als wir uns zum Frühstück begaben (das erste Frühstück auf dem Wasser!), war es nur noch bedeckt. Und nicht kalt! Immerhin kam ich aus dem kalten, regnerischen Deutschland, wo sich schon der Herbst frühzeitig eingenistet hatte. Mit einer dünnen Bluse und einer Jeans war ich jedenfalls bestens gewappnet. Meinen Tag startete ich übrigens schon vor dem Frühstück: Auf der MS Europa 2 ist in allen buchbaren Tarifen die Minibar inklusive. Sehr stressfrei – und sie wird zweimal täglich aufgefüllt. Gerade auf einem Schiff kann man ja schlecht in den Supermarkt um die Ecke laufen, sondern müsste sich bei Nichtvorhandensein einer Minibar erst etwas auf’s Zimmer kommen lassen, oder sogar an einer der Bars etwas bestellen. Fände ich jetzt eher ungemütlich. So habe ich mir jeden Tag vor dem Frühstück einen leckeren Saft gegönnt: Ich finde, da fühlt man sich gleich fit (ihr müsst vielleicht noch wissen, dass ich absolut keinen Kaffee mag, höchstens dreimal im Jahr wenn ich gar nicht in die Gänge komme).

Read More